DGUV Information 213-022 - Beurteilung von Hitzearbeit Tipps für Wirtschaft, Ver...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4, Vorsorge
Abschnitt 4
Beurteilung von Hitzearbeit Tipps für Wirtschaft, Verwaltung, Dienstleistung (bisher: BGI/GUV-I 7002)
Titel: Beurteilung von Hitzearbeit Tipps für Wirtschaft, Verwaltung, Dienstleistung (bisher: BGI/GUV-I 7002)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-022
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4 – Vorsorge

   Müssen Mitarbeiter, die Hitzearbeit verrichten, regelmäßig medizinisch untersucht werden?

Vor erstmaliger Aufnahme einer Hitzearbeit muss durch eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung des Betriebsarztes sichergestellt werden, dass nur geeignete Personen eingesetzt werden. Darüber hinaus sind in regelmäßigen Abständen in Abhängigkeit vom Alter arbeitsmedizinische Nachuntersuchungen durchzuführen.

Siehe Information "Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 30 "Hitze" (BGI/GUV-I 504-30).