DGUV Information 203-007 - Windenergieanlagen (DGUV I 203-007)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.3, 5.3 Turm
Abschnitt 5.3
Windenergieanlagen (DGUV I 203-007)
Titel: Windenergieanlagen (DGUV I 203-007)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-007
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.3 – 5.3 Turm

Vor dem Aufstieg ist die Windenergieanlage auszuschalten, ausgenommen für Arbeiten, die eine laufende Maschine erforderlich machen.

Gefährdungen, BelastungenMaßnahmenKatalog
Betreten, Auf- und Abstieg
2.Arbeitsplatzgestaltung
  • Zugang (Treppe, Tür) kontrollieren,

  • jederzeitigen Zugang für Rettungskräfte sicherstellen

  • jederzeitiges Verlassen der WEA sicherstellen

  • Verkehrswege frei halten

  • Fußschutzb enutzen

  • Steigleiter und ebene Flächen sauber halten, insbesondere Öl-/Schmierstoffe entfernen

8.2.2
8.2.3
2.2Verkehrswege
2.3Sturz auf der Ebene, Ausrutschen, Stolpern, Umknicken, Fehltreten
2.4Absturz von hochgelegenen Arbeitsplätzen
  • PSA gegen Absturz benutzen

  • offene Bodenöffnung abdecken

  • keine Gegenstände in der Hand mitführen

8.2.4
3.Nichtbeachtunge rgonomischer Erkenntnisse
  • vorhandene Aufstiegshilfen benutzen

  • für ausreichende Beleuchtung sorgen

  • geeignete Wetterschutzbekleidung bei Außenaufstiegen zur Verfügung stellen

8.3.1
8.3.2
8.3.3
3.1Schwere körperliche Arbeit
3.2Beleuchtung
3.3Wetter, Kälte, Hitze, Wind, Regen
4.4unkontrolliert bewegte Teile
  • Schutzhelm tragen

  • WEA ausschalten

  • Steigleiter erst betreten, wenn sich auf ihr keine Person befindet

8.4.4
5.Elektrische Gefährdungen
  • Zutrittsregelungen zu abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten beachten

8.5.1
5.1Grundsätzliche Gefährdungen
Arbeiten im Turm
2.Arbeitsplatzgestaltung
  • Bodenöffnungen abdecken

  • geeignete Anschlagpunkte vorsehen und verwenden

  • bei Arbeiten an Steigleitern zusätzliche Sicherungsmöglichkeit vorsehen

  • PSA gegen Absturz benutzen

8.2.4
2.4Absturz von hochgelegenen Arbeitsplätzen
3.Nichtbeachtunge rgonomischer Erkenntnisse
  • für ausreichende Beleuchtung sorgen

8.3.2
3.2Beleuchtung
4.mechanische Einwirkungen
  • Schutzhelm tragen

  • Betriebsanweisung beachten

  • Durchführung von Arbeiten nur nach spezieller Unterweisung

  • regelmäßige Überprüfung der Arbeitsmittel

8.4.1
4.1Ungeschützte bewegte Maschinenteile
4.2gefährliche Oberflächen z. B. scharfe Kanten
  • Schutzhandschuhe tragen

8.4.2
4.4unkontrolliert bewegte Teile
  • Gegenstände gegen Herabfallen sichern

8.4.4
5.elektrische Gefährdung
  • Montagearbeiten an elektrischen Anlagen und Energiekabeln nur im gesicherten spannungsfreien Zustand

  • Bei sonstigen Arbeiten Beschädigungen an elektrischen Anlagen und Kabeln vermeiden

8.5.2
8.5.3
5.2gefährliche Körperströme
5.3Lichtbogenbildung
6.Gefährdung durch Stoffe
  • Betriebsanweisungen beachten

  • PSA nach Betriebsanweisung zur Verfügung stellen und benutzen

  • Restmengen, Putzlappen und Verpackungen entfernen

8.6.1
6.1Gefahr durch Reinigungsmittel, Farben, Fette, Kleber
8.Gefahren durch spezielle physikalische Einwirkungen
  • Lärm benachbarter Arbeitsplätze beachten

  • Vorsorgeuntersuchung nach G 20 durchführen

  • Gehörschutz tragen

8.8.1
8.1Lärm