DGUV Vorschrift 9 - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitspl...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anlage 2, Sicherheitszeichen und Sicherheitsaussagen
Anlage 2
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (bisher: BGV A8)

Anhangteil

Titel: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (bisher: BGV A8)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Vorschrift 9
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anlage 2 – Sicherheitszeichen und Sicherheitsaussagen

1
Verbotszeichen

P00 Verbot 3P01 Rauchen verboten
P02 Feuer, offenes Licht und Rauchen verbotenP03 Für Fußgänger verboten
P04 Mit Wasser löschen verbotenP05 Kein Trinkwasser
P06 Zutritt für Unbefugte verbotenP07 Für Flurförderzeuge verboten
P08 Berühren verbotenP09 Nicht berühren, Gehäuse unter Spannung
P10 Nicht schaltenP11 Verbot für Personen mit Herzschrittmacher
P12 Nichts abstellen oder lagernP13 Personenbeförderung (Seilfahrt) verboten
P14 Mitführen von Tieren verbotenP15 Betreten der Fläche verboten
P16 Verbot für Personen mit Implantaten aus MetallP17 Mit Wasser spritzen verboten
P18 Mobilfunk verbotenP19 Essen und Trinken verboten
3

Dieses Zeichen darf nur in Verbindung mit einem Zusatzzeichen verwendet werden, das Aussagen über das Verbot macht.

2
Warnzeichen

W00 Warnung vor einer GefahrstelleW01 Warnung vor feuergefährlichen Stoffen
W02 Warnung vor explosionsgefährlichen StoffenW03 Warnung vor giftigen Stoffen
W04 Warnung vor ätzenden StoffenW05 Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen
W06 Warnung vor schwebender LastW07 Warnung vor Flurförderzeugen
W08 Warnung vor gefährlicher elektrischer SpannungW09 Warnung vor optischer Strahlung
W10 Warnung vor LaserstrahlW11 Warnung vor brandfördernden Stoffen
W12 Warnung vor elektromagnetischem Feld W13 Warnung vor magnetischem Feld
W14 Warnung vor StolpergefahrW15 Warnung vor Absturzgefahr
W16 Warnung vor BiogefährdungW17 Warnung vor Kälte
W18 Warnung vor gesundheitsschädlichen StoffenW19 Warnung vor Gasflaschen
W20 Warnung vor Gefahren durch BatterienW21 Warnung vor explosionsfähiger Atmosphäre
W23 Warnung vor QuetschgefahrW24 Warnung vor Kippgefahr beim Walzen
W25 Warnung vor automatischem AnlaufW26 Warnung vor heißer Oberfläche
W27 Warnung vor HandverletzungenW28 Warnung vor Rutschgefahr
W29 Warnung vor Gefahr durch eine Förderanlage im GleisW30 Warnung vor Einzugsgefahr

3
Gebotszeichen

M00 Allgemeines Gebotszeichen 4M01 Augenschutz benutzen
M02 Schutzhelm benutzenM03 Gehörschutz benutzen
M04 Atemschutz benutzenM05 Fußschutz benutzen
M06 Handschutz benutzenM07 Schutzkleidung benutzen
M08 Gesichtsschutz benutzenM09 Auffanggurt benutzen
M10 Für FußgängerM11 Sicherheitsgurt benutzen
M12 Übergang benutzenM13 Vor Öffnen Netzstecker ziehen
M14 Vor Arbeiten freischaltenM15 Rettungsweste benutzen
4

Dieses Zeichen darf nur in Verbindung mit einem Zusatzzeichen verwendet werden, das Aussagen über das Gebot macht.

4
Rettungszeichen

4.1
Richtungsangaben

E01 Richtungsangabe für
Erste-Hilfe-Einrichtungen, Rettungswege, Notausgänge 5
E02 Richtungsangabe für
Erste-Hilfe-Einrichtungen, Rettungswege, Notausgänge 6
5

Dieser Richtungspfeil darf nur in Verbindung mit einem weiteren Rettungszeichen verwendet werden.

6

Dieser Richtungspfeil darf nur in Verbindung mit einem weiteren Rettungszeichen verwendet werden.

4.2
Rettungszeichen für Erste-Hilfe-Einrichtungen

E03 Erste HilfeE04 Krankentrage
E05 NotduscheE06 Augenspüleinrichtung
E07 NotruftelefonE08 Arzt

4.3
Rettungszeichen für Rettungswege und Notausgänge/Türen im Verlauf von Rettungswegen

E09 Rettungsweg/Notausgang 7 E10 Rettungsweg/Notausgang 8
E11 Sammelstelle E12 Rettungsweg 9
E13 Rettungsweg 10
E14 Notausgang E15 Notausgang
E16 Notausgang
7

Dieses Zeichen darf nur in Verbindung mit einem Richtungspfeil verwendet werden.

8

Dieses Zeichen darf nur in Verbindung mit einem Richtungspfeil verwendet werden.

9

Auf den Rettungswegzeichen darf der Richtungspfeil außerdem zum oberen bzw. unteren Eckpunkt der abgebildeten Türöffnung zeigen, um den Verlauf des Rettungsweges zu kennzeichnen, z. B. Treppe.

10

Auf den Rettungswegzeichen darf der Richtungspfeil außerdem zum oberen bzw. unteren Eckpunkt der abgebildeten Türöffnung zeigen, um den Verlauf des Rettungsweges zu kennzeichnen, z. B. Treppe.

5
Brandschutzzeichen

F01 Richtungsangabe 11F02 Richtungsangabe 12
F03 LöschschlauchF04 Leiter
F05 FeuerlöscherF06 Brandmeldetelefon
F07 Mittel und Geräte zur BrandbekämpfungF08 Brandmelder (manuell)
11

Dieser Richtungspfeil darf nur in Verbindung mit einem weiteren Brandschutzzeichen verwendet werden.

12

Dieser Richtungspfeil darf nur in Verbindung mit einem weiteren Brandschutzzeichen verwendet werden.