DGUV Regel 114-615 - Branche Güterkraftverkehr - Gütertransport im Straßenverkeh...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 4, Arbeitsschritte beim Kuppeln
Anhang 4
Branche Güterkraftverkehr - Gütertransport im Straßenverkehr (DGUV Regel 114-615)

Anhangteil

Titel: Branche Güterkraftverkehr - Gütertransport im Straßenverkehr (DGUV Regel 114-615)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 114-615
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 4 – Arbeitsschritte beim Kuppeln

Bolzenkupplung

Ankuppeln

string

Abkuppeln

string

Sattelkupplung

Aufsatteln

string

Absatteln

string

Abweichendes Aufsatteln

string

Das "abweichende Aufsatteln" ist ausschließlich bei Sattelanhängern zulässig, bei denen aufgrund der Bauart im aufgesattelten Zustand der Abstand zur Zugmaschine so gering ist, dass von der herkömmlichen Arbeitsweise abgewichen werden muss. Dazu können bereits vor dem Einfahren der Zugmaschine die Verbindungsleitungen angeschlossen werden; erst danach erfolgt das endgültige Aufsatteln. Die geänderte Reihenfolge beim Aufsatteln in Anlehnung an die DGUV Vorschrift 70 und 71 "Fahrzeuge" wird als bestimmungsgemäß und arbeitssicher angesehen, wenn gemäß der genannten neun Schritte vorgegangen wird. Weitere Informationen finden Sie in der DGUV Information 214-080 "Kuppeln - aber sicher!".