DGUV Regel 108-010 - Überfallprävention in Verkaufsstellen zur Konkretisierung d...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5 Sonstige Anforderungen 5.1 Kennzeichnung
Abschnitt 5.1
Überfallprävention in Verkaufsstellen zur Konkretisierung der DGUV Vorschrift 25 "Überfallprävention" (DGUV Regel 108-010)
Titel: Überfallprävention in Verkaufsstellen zur Konkretisierung der DGUV Vorschrift 25 "Überfallprävention" (DGUV Regel 108-010)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 108-010
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5 Sonstige Anforderungen
5.1 Kennzeichnung

string string DGUV Vorschrift 25 string
   § 19 Kennzeichnung
  Der Unternehmer hat an Kundeneingängen sowie an Arbeitsplätzen in öffentlich zugänglichen Bereichen, an denen Banknoten ausgegeben, angenommen oder verwahrt werden, dauerhaft, deutlich erkennbar sowie leicht verständlich auf zugriffsverhindernde und zeitverzögernde Einrichtungen hinzuweisen.
string

An Ein- und Ausgängen für Kundinnen und Kunden und dort, wo Versicherte Umgang mit Bargeld haben, müssen Hinweise auf vorhandene Sicherheitseinrichtungen vorhanden sein. Z. B.:

  • Bargeld zeitschlossgesichert, DGUV Information 215-616 "Aufkleber groß - Bargeld zeitschlossgesichert" oder DGUV Information 215-620 "Aufkleber klein - Bargeld zeitschlossgesichert"

  • Das Personal hat keinen Zugriff auf Bargeld

  • Überfall zwecklos - Bargeldbestand wird regelmäßig abgeschöpft

Diese sind vorzugsweise als Piktogramm auszuführen. Alternativ kann der Hinweis auf vorhandene Sicherheitseinrichtungen als kurzer, ggf. mehrsprachiger Text ausgeführt sein.