DGUV Information 208-056 - Kamera-Monitor-Systeme zur Überwachung fahrerkabineng...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.5, 2.5 Allgemeine Ausrüstungsanforderungen
Abschnitt 2.5
Kamera-Monitor-Systeme zur Überwachung fahrerkabinengesteuerter Hubladebühnen für Güter (DGUV Information 208-056)
Titel: Kamera-Monitor-Systeme zur Überwachung fahrerkabinengesteuerter Hubladebühnen für Güter (DGUV Information 208-056)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-056
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.5 – 2.5 Allgemeine Ausrüstungsanforderungen

ID Attribut Anforderung Prüfung/Nachweis anhand:
2.5.1MussAnforderungen an die elektrische Ausrüstung bzw. an die elektrische Anlage (Beschaffenheit, Bau) von Fahrzeugkomponenten und Bauteilen, Leitungen, Steckverbindungen etc. gemäß Normen für Straßenfahrzeuge müssen erfüllt werden.
Anm.: vergleichbar EN 1175-2:2011 für Flurförderzeuge oder EN 60204-1:2018 für Maschinen
Hinweis: [13] enthält eine Sammlung internationaler und nationaler Standards zur elektrischen und elektronischen Ausrüstung im Kraftfahrzeugbau.
Pflichtenheft, Prüf-/Konformitätsnachweise
2.5.2MussDer Monitor muss den Anforderungen der geltenden EU-Richtlinien [bspw. 2003/97/EG, 2000/4/EG] entsprechen. Dies betrifft u. a. Splittersicherheit, Kantenradien/Abrundungsradius, Werkstoffe/Werkstoffhärte, Crashverhalten.Pflichtenheft, Betriebserlaubnis/ Typgenehmigung
2.5.3MussManipulationsschutz:
Es darf nicht möglich sein, ein KMS auf einfache Weise abzuschalten oder mittels Einstellungen bzw. Bedien-/Menüfunktionen unwirksam zu machen.
Pflichtenheft, Baumuster
2.5.4MussZugangsschutz für Einstellungen/Konfigurationen:
Sind für den Betrieb des KMS Einstellungen oder Konfigurationen zur Inbetriebnahme erforderlich, so müssen techn. Maßnahmen (z. B. Werkzeuge oder Passwortschutz) den Zugang nicht autorisierter Personen verhindern. Bedienpersonen der Hubladebühne zählen zu den nicht autorisierten Personen.
Pflichtenheft, Baumuster
2.5.5MussÜberstromschutzorgan:
Zum Schutz vor Auswirkungen eines Überstromes ist ein korrekt bemessenes Überstromschutzorgan einzusetzen.
Hinweis: Polyswitches/PTC (sog. "selbstheilende Sicherungen") werden als nicht geeignet erachtet.
Pflichtenheft, Techn. Dokumente, Betriebsanleitung, Baumuster
2.5.6SollFür KMS wird empfohlen, aufeinander abgestimmte Komponenten nur eines Herstellers zu verwenden. Der Lieferant der Hubladebühne kann abweichend Komponenten verschiedener Hersteller für KMS kombinieren. Für die Einhaltung der Leistungsanforderungen dieser Komponenten und die dazu dokumentierten Anleitungen (siehe Abschnitte 3 bis 6) ist der Lieferant der Hubladebühne verantwortlich.Pflichtenheft, Techn. Dokumente, Begleitdokumente (Montage- und Betriebsanleitung)
2.5.7MussKennzeichnung:
Komponenten des KMS sind mit mindestens folgenden Angaben dauerfest zu kennzeichnen: Hersteller, Typbezeichnung, Seriennummer, elementare Nenndaten (bspw. Bemessungsspannung), Typgenehmigungs-Identifikation.
Pflichtenheft, Baumuster