DGUV Information 205-034 - Einsatz von Kohlendioxid (CO2)-Feuerlöschern in Räume...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, 2 Eigenschaften von Kohlendioxid (CO2)
Abschnitt 2
Einsatz von Kohlendioxid (CO2)-Feuerlöschern in Räumen (DGUV Information 205-034)
Titel: Einsatz von Kohlendioxid (CO2)-Feuerlöschern in Räumen (DGUV Information 205-034)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 205-034
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – 2 Eigenschaften von Kohlendioxid (CO2)

Kohlendioxid (CO2) ist das Endprodukt bei der Oxidation von Kohlenstoff. Daher entsteht es bei vielen industriellen Prozessen, aber auch bei der Ausatmung von Menschen und Tieren oder bei Bränden. CO2 unterhält selbst nicht die Verbrennung und eignet sich daher als Löschmittel.

CO2 ist ein nicht brennbares farb- und geruchloses Gas. Es ist schwerer als Luft, sinkt nach unten, reichert sich am Boden an und kann in angrenzende Bereiche fließen.

In Gasflaschen ist CO2 unter Druck verflüssigt. In Feuerlöschern beträgt der Druck bei Raumtemperatur (20 C) ca. 58 bar. Beim Austritt aus dem Feuerlöscher verdampft es so rasch durch Entspannen, dass es sich stark abkühlt und einen CO2-Nebel (sog. Flüssigaerosole) bildet, der sich am Boden anreichert (siehe Abb. 2). Festes CO2 ist unter dem Namen "Trockeneis" bekannt. Trockeneis hat bei Normaldruck eine Temperatur von -79 C. Es sublimiert, d. h. es geht direkt vom festen in den gasförmigen Zustand über. Ein 5 kg-CO2-Feuerlöscher erzeugt bei vollständiger Entleerung ein Volumen von ungefähr 2700 Liter gasförmigen Kohlendioxids.

CO2 leitet den elektrischen Strom schlecht und es findet eine elektrostatische Aufladung statt (siehe Kapitel 10 und 11).

Weitere wichtige sicherheitstechnische Kenndaten von CO2 sind in der Tabelle 1 aufgeführt.

string

Abb. 2
CO2-Feuerlöscher mit Schneerohr / Ausströmen von "CO2-Nebel"

Tabelle 1 Sicherheitstechnische Kenndaten von CO2

  Kohlendioxid (CO 2 )
Umrechnungsfaktor bei 1013 mbar und 20 C1 ml/m3 = 1,83 mg/m3
Sublimationspunkt-78,5 C
Relative Gasdichte bezogen auf trockene Luft1,53
Dichte trockener Luft bei 20 C und 1013 mbar1,204 kg/m3
Gasdichte bei 1013 mbar und 15 C1,8474 kg/m3
Dampfdruck bei 20 C57,3 bar
Dampfdruck bei 30 C72,1 bar
Molmasse44,01 g/mol

Quelle: GESTIS