DGUV Information 202-087 - Mehr Sicherheit bei Glasbruch (DGUV Information 202-0...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.5, 3.5 Drahtornamentglas
Abschnitt 3.5
Mehr Sicherheit bei Glasbruch (DGUV Information 202-087)
Titel: Mehr Sicherheit bei Glasbruch (DGUV Information 202-087)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 202-087
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.5 – 3.5 Drahtornamentglas

Begriff, Eigenschaften

  • Drahtornamentglas ist ein farbloses oder farbiges Gussglas mit Drahtnetzeinlage.

  • Drahtornamentglas aus Rohglas oder gemustertem Gussglas ist durchscheinend und Licht streuend.

  • Drahtornamentglas kann beidseitig geschliffen und poliert werden und wird dann als Drahtglas, poliert bezeichnet. Dieses ist klar und durchsichtig.

  • Drahtornamentgläser können nicht zu ESG verarbeitet werden.

Sicherheitseigenschaften

  • Drahtornamentgläser haben keine ausreichende Verkehrssicherheit.

  • Drahtornamentgläser sind nicht ballwurfsicher nach DIN 18032-3.

  • Unterschiedliches Wärmedehnverhalten von Glas und Drahtnetz und Korrosion an den abgeschnittenen Drähten kann zur Schwächung der Glasstabilität beitragen und zu vorzeitigem Glasbruch führen.

Anwendungsbereich

  • Drahtornamentgläser sind in Verkehrsbereichen (bis 2 m über der Standfläche) dem direkten Zugang zu entziehen (siehe Abschnitt 3.1).

  • Drahtornamentgläser sind als Überkopfverglasungen möglich (siehe auch Abschnitt 4.2).

Abb. 7
Drahtornamentglas