Beurteilungen von Gefährdungen und Belastung Anleitungshilfe zur systematischen ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
BGHM-I 102 - Beurteilungen von Gefährdungen und Belastung An...
Beurteilungen von Gefährdungen und Belastung Anleitungshilfe zur systematischen Vorgehensweise, sichere Schritte zum Ziel BGHM-I 102
Titel: Beurteilungen von Gefährdungen und Belastung Anleitungshilfe zur systematischen Vorgehensweise, sichere Schritte zum Ziel BGHM-I 102
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: BGHM-I 102
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Beurteilungen von Gefährdungen und Belastung
Anleitungshilfe zur systematischen Vorgehensweise, sichere Schritte zum Ziel
BGHM-I 102

Information

BGHM
Berufsgenossenschaft
Holz und Metall
Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Stand der Vorschrift: Ausgabe November 2016

November 2016/Nachdruck März 2018

 

Inhaltsverzeichnis Abschnitt
  
Vorwort  
Notwendigkeit von Gefährdungsbeurteilungen 1
Ziel und Nutzen einer Gefährdungsbeurteilung 2
Verantwortung der Unternehmer für die Durchführung 3
Zeitpunkt der Durchführung 4
Umfang der Gefährdungsbeurteilung 5
Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen 6
Handlungsschritte Gefährdungsbeurteilung 7
Festlegen von Arbeitsbereichen und Tätigkeiten 7.1
Ermitteln der Gefährdungen 7.2
Beurteilen der Gefährdungen 7.3
Setzen von Schutzzielen 7.4
Entwickeln von Maßnahmenalternativen 7.5
Auswählen einer oder mehrerer Maßnahmen 7.6
Durchführen der Maßnahmen 7.7
Wirksamkeit ausgewählter Maßnahmen prüfen 7.8
Dokumentieren 7.9
Fortschreiben der Gefährdungsbeurteilung 7.10
In der Praxis 8
Literaturverzeichnis 9
Anhang 10
Anhang 1: Organisations-Check 10.1
Anhang 2: Gefährdungs-Check 10.2
Anhang 3: Ausführungen zu psychischen Faktoren 10.3
Anhang 4: Vorlage für Gefährdungsbeurteilungen 10.4

Vorwort

Die vorliegende Informationsschrift soll dem Unternehmer und den Verantwortlichen helfen, ihre Aufgaben im Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz zu erfüllen. Die Gefährdungsbeurteilung dient in diesem Zusammenhang als wichtiges Instrumentarium. Dafür ist diese Informationsschrift eine Anleitungshilfe.

Die Zielgruppen der Informationsschrift sind primär kleine und mittlere Unternehmen. Großunternehmen erhalten Anhaltspunkte für ihre Arbeit.

Die in dieser Informationsschrift beschriebene Vorgehensweise ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Die Gefährdungsbeurteilung kann auch auf eine andere Art und Weise vorgenommen werden. Die Informationsschrift gibt jedoch eine praxisgerechte Hilfestellung zur Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Forderungen.

Gefährdungen sind zum Teil sehr unternehmensspezifisch. Die speziellen Gefährdungen können nur im jeweiligen Unternehmen ermittelt werden. Sie können nicht allgemeingültig und abschließend in einer Informationsschrift aufgeführt und behandelt werden. Die in dieser Informationsschrift beschriebene Vorgehensweise kann in den meisten Unternehmen eingesetzt werden; die genannten Gefährdungen sind für eine große Mehrheit der Unternehmen typisch.

Sollten im Unternehmen weitergehende Fragen bestehen, die intern nicht abschließend bearbeitet werden können, wird empfohlen, sich an die für das Unternehmen zuständige Aufsichtsperson bei der Berufsgenossenschaft zu wenden.

Impressum

Herausgeberin

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz

Telefon: 0800 9990080-0
Fax: 06131 802-20800
E-Mail: service@bghm.de
Internet: www.bghm.de

Servicehotline bei Fragen zum Arbeitsschutz: 0800 9990080-2
Medien Online: bestellung@bghm.de

Eine entgeltliche Veräußerung oder eine andere gewerbliche Nutzung bedarf der schriftlichen Einwilligung der BGHM.

Ausgabe: November 2016/Nachdruck März 2018