Geräuschminderung durch Kapselung Hinweise zur Gestaltung von Kapseln einfacher ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5.1 Erreichbare Einfügungsdämmmaße
Abschnitt 5.1
Geräuschminderung durch Kapselung Hinweise zur Gestaltung von Kapseln einfacher Bauart (IFA-LSA 01-243)
Titel: Geräuschminderung durch Kapselung Hinweise zur Gestaltung von Kapseln einfacher Bauart (IFA-LSA 01-243)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: IFA-LSA 01-243
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5.1 Erreichbare Einfügungsdämmmaße

Bei sorgfältiger Ausführung einer Kapsel unter Berücksichtigung der im Kapitel 6 gegebenen Hinweise kann man mit den in der Tabelle 1 zusammengestellten A-bewerteten Schallpegelminderungen DpA rechnen, die aus der inzwischen zurückgezogenen VDI-Richtlinie 2711 [2] stammen. Wesentliche Einflussparameter bei den hier unterschiedenen Kapselkonstruktionen sind die flächenbezogene Masse der Kapselwand, die schallabsorbierende Innenauskleidung und das Öffnungsverhältnis. Die angegebenen Pegelspannen erklären sich aus der unterschiedlichen Dämmwirkung in Abhängigkeit von der Frequenzzusammensetzung des Maschinengeräusches.

Die für die hier beschriebenen Kapselkonstruktionen in Abhängigkeit von der Frequenz zu erreichenden Einfügungsdämmmaße Dw sind in Bild 3 dargestellt. Danach ist die Kapselung von Maschinen mit tieffrequenten Geräuschen weniger erfolgreich bzw. mit einem höheren Aufwand verbunden als bei Maschinen mit mittel- und hochfrequenten Geräuschen. Das ist insbesondere bei der Auslegung der Kapselwandung und der absorbierenden Auskleidung zu berücksichtigen (siehe Abschnitt 6).

GruppeKapselkonstruktionA-bewertete
Schallpegelminderung
(je nach Spektrum) DpA
ISchalldämmende Matte, 5-6 kg/m2
FÖ/FK<10%
3-10 dB
II aNicht schallabsorbierend ausgekleidete einschalige Kapsel, 5-15 kg/m2
FÖ/FK<5%
5-15 dB
II bSchallabsorbierend ausgekleidete einschalige Kapsel, 5-15 kg/m2
FÖ/FK<0,5%
7-25 dB
II cSchallabsorbierend ausgekleidete einschalige Kapsel, 20 - 25 kg/m2
FÖ/FK<0,1%
10-30 dB
III aSchallabsorbierend ausgekleidete zweischalige Kapsel oder schwere, einschalige Kapsel (gemauert), 5-10 kg/m2 je Schale oder ca. 100 kg/m2
FÖ/FK<0,01%
20-40 dB
III bSchallabsorbierend ausgekleidete zweischalige Kapsel oder schwere, einschalige Kapsel (gemauert), 10-15 kg/m2 je Schale oder ca. 400 kg/m2
FÖ/FK = 0
30-50 dB

Tabelle 1:Kapselkonstruktion und erreichbare A-bewertete Schallpegelminderung [2]
Bild 3:Erreichbare Einfügungsdämmmaße von Kapseln der in Tabelle 1 unterschiedenen Gruppen (nach zurückgezogener VDI 2711 [2])