Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Allgemeines – Scheuermann
Scheuermann, Praxishandbuch Brandschutz, 2016
Autor: Dyrba
Titel: Praxishandbuch Brandschutz
Herausgeber: Scheuermann
Auflage: 2016
Autor: Dyrba
Abschnitt: 8 Explosionsschutz → 8.6 Vermeiden oder Einschränken explosionsfähiger Atmosphäre
 

Allgemeines

Der Begriff Einschränken kann räumliche, zeitliche und mengenmäßige Begrenzung umfassen.

Diese Explosionsschutzmaßnahmen werden aufgegliedert in

  • Vermeiden oder Einschränken von Stoffen, die explosionsfähige Atmosphäre zu bilden vermögen,

  • Verhindern oder Einschränken der Bildung explosionsfähiger Atmosphäre im Inneren von Anlagen und Anlagenteilen,

  • Verhindern oder Einschränken der Bildung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre in der Umgebung von Anlagen und Anlagenteilen,

  • Überwachung der Konzentration in der Umgebung von Anlagen und Anlagenteilen,

  • Maßnahmen zum Beseitigen von Staubablagerungen in der Umgebung staubführender Anlagen und Anlagenteile.

Tab. 1: Mögliche Maßnahmen mit Beispielen

Maßnahmen

Beispiel

Stoffauswahl

  • Einsatz nichtbrennbarer Stoffe

  • Verwendung von Lösungsmitteln mit über der Betriebstemperatur liegendem Flammpunkt

  • Vermeidung staubförmiger bzw. staubbildender Produkte (z.B. Einsatz von Pasten)

Konzentrationsbeeinflussung

  • Konzentrationsabsenkung unter die UEG durch Lüftungsmaßnahmen (Absaugung am Quellort, Raumbelüftung)

  • Erhöhung des Flammpunktes durch Zusatz unbrennbarer Flüssigkeiten zu Lösemitteln

  • Vermeidung bzw. Reduzierung der Ablagerungsmöglichkeiten für Stäube, z.B. durch

    • Glatte und fugenlose Wände

    • Vermeidung horizontaler Flächen

  • Regelmäßige Beseitigung von Staubablagerungen, wobei deren Aufwirbelung zu vermeiden ist1)

    Allgemeines – Seite 2 – 01.12.2013

Betriebsbedingungen

  • Vermeidung der Erwärmung von Flüssigkeiten auf bzw. über den Flammpunkt

  • Durch Unterdruckbetrieb von technologischen Einrichtungen kann ein Stoffaustritt verhindert werden (andererseits wird dadurch der Lufteintritt begünstigt)

Konstruktive Gestaltung

  • Vermeidung des Stoffaustritts durch technisch dichte Anlagen und Verbindungselemente

  • Schaffung geschlossener Stoffkreisläufe, einschließlich Befüllung, Entleerung, Probenahme usw.

  • Gewährleistung einer schnellen Verdünnung austretender Stoffe durch Freibauweise

  • Gaspendelung bei Stoffumschlag

1) Diese Maßnahme trägt der Tatsache Rechnung, dass durch Aufwirbelung von Staubschichten explosionsfähige Wolken entstehen können