Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Q – Scheuermann
Scheuermann, Praxishandbuch Brandschutz, 2016
Autor: Dyrba
Titel: Praxishandbuch Brandschutz
Herausgeber: Scheuermann
Auflage: 2016
Autor: Dyrba
Abschnitt: 1 Wegweiser → 1.4 Glossar
 

Q

Q – Seite 196 – 01.03.2013

Qualitätssicherung der Produktion

Ein Qualitätssicherungssystem, das durch eine benannte Stelle für die Herstellung sowie die Endabnahme und abschließende Prüfung der Geräte zugelassen ist und einer laufenden Überwachung unterliegt (Anhang IV der Richtlinie 94/9/EG).

Das Modul Qualitätssicherung Produktion (Anhang IV Richtlinie 94/9/EG) beschreibt das Verfahren, bei dem der Hersteller, der die Verpflichtung nach Nummer 2 erfüllt, sicherstellt und erklärt, dass die betreffenden Produkte der in der EG-Baumusterprüfbescheinigung beschriebenen Bauart entsprechen und die einschlägigen Anforderungen der Richtlinie erfüllen. Der Hersteller oder sein in der Gemeinschaft ansässiger Bevollmächtigter bringt an jedem Gerät die CE-Kennzeichnung an und stellt eine Konformitätserklärung aus. Der CE-Kennzeichnung wird die Kennnummer der benannten Stelle hinzugefügt, die für die EG-Überwachung zuständig ist. Der Hersteller unterhält ein zugelassenes Qualitätssicherungssystem für Herstellung, Endabnahme und Prüfung und unterliegt der Überwachung.

Qualitätssicherung Produkt

Das Modul Qualitätssicherung Produkt (Anhang VII Richtlinie 94/9/EG) beschreibt das Verfahren, bei dem der Hersteller sicherstellt und erklärt, dass die Geräte der in der EG-Baumusterprüfbescheinigung beschriebenen Bauart entsprechen. Der Hersteller oder sein in der Gemeinschaft ansässiger Bevollmächtigter bringt an jedem Gerät die CE-Kennzeichnung an und stellt eine schriftliche Konformitätserklärung aus. Der CE-Kennzeichnung wird die Kennnummer der benannten Stelle hinzugefügt, die für die EG-Überwachung zuständig ist.

Quelle der Staubfreisetzung

Quelle der Staubfreisetzung ist ein Punkt oder Ort, von dem aus brennbarer Staub in die Atmosphäre freigesetzt werden kann.

Bemerkung 1: Die Freisetzung kann dabei entweder von einem staubeinschließenden Behältnis ausgehen oder aus einer Staubablagerung erfolgen.

Bemerkung 2: Freisetzungsquellen werden in der Reihenfolge abnehmender Gefährdung nach folgenden Abstufungen eingeteilt:

  • Ständige Anwesenheit von Staubwolken: Orte, an denen eine Staubwolke ständig auftritt oder über lange Zeiträume zu erwarten ist oder häufig – während kurzer Zeiträume – auftritt,

  • primärer Freisetzungsgrad: Eine Quelle, von der erwartet werden kann, dass sie brennbaren Staub bei Normalbetrieb gelegentlich freisetzt,

  • sekundärer Freisetzungsgrad: Eine Quelle, von der nicht zu erwarten ist, dass sie brennbaren Staub bei Normalbetrieb freisetzt. Wenn er aber doch freigesetzt wird, dann nur selten und während kurzer Zeiträume.