DGUV Grundsatz 308-009 - Qualifizierung und Beauftragung der Fahrerinnen und Fah...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 8.1, 8.1 Theoretische Prüfung
Abschnitt 8.1
Qualifizierung und Beauftragung der Fahrerinnen und Fahrer von geländegängigen Teleskopstaplern (DGUV Grundsatz 308-009)
Titel: Qualifizierung und Beauftragung der Fahrerinnen und Fahrer von geländegängigen Teleskopstaplern (DGUV Grundsatz 308-009)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 308-009
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 8.1 – 8.1 Theoretische Prüfung

Die Abschlussprüfung des theoretischen Teils erfolgt schriftlich. Erfolgskontrollen sollen durch Prüfungsfragen in Form eines Fragebogens durchgeführt werden.

Bewährt haben sich hier Fragebögen mit vorgegebenen Antworten (Multiple Choice Verfahren) in Kombination mit Fragen, die frei beantwortet werden. Der Anteil der Multiple Choice Fragen soll ca. 70 %, der Anteil der frei zu beantwortenden Fragen soll ca. 30 % betragen. Die richtige Beantwortung einer frei zu beantwortenden Frage sollte doppelt so gut bewertet werden wie eine richtig beantwortete Multiple Choice Frage. Bestandteil der frei zu beantwortenden Fragen soll auch das richtige Lesen und Interpretieren von Traglastdiagrammen sein.

Die Prüfung sollte für jede einzelne der Qualifizierungsstufen 1, 2a und 2b nicht mehr als 1 Lehreinheit in Anspruch nehmen und

  • für den Teil 1: mindestens 25 Fragen,

  • für den Teil 2a: 25 Fragen und

  • für den Teil 2b: 25 Fragen

umfassen.

Die theoretische Prüfung gilt als bestanden, wenn mindestens 70 % der Fragen richtig beantwortet sind.

Bei Nichtbestehen kann die theoretische Prüfung wiederholt werden.