DGUV Information 206-019 - Rundum gestärkt - Wie psychosoziale Faktoren bei der ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 8, 8 Tipps, weiterführende Hinweise und Unterstütz...
Abschnitt 8
Rundum gestärkt - Wie psychosoziale Faktoren bei der Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen am Arbeitsplatz berücksichtigt werden können (DGUV Information 206-019)
Titel: Rundum gestärkt - Wie psychosoziale Faktoren bei der Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen am Arbeitsplatz berücksichtigt werden können (DGUV Information 206-019)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 206-019
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 8 – 8 Tipps, weiterführende Hinweise und Unterstützungsangebote der gesetzlichen Unfallversicherung

Weitere Informationen bei den Unfallversicherungsträgern

Die Unfallversicherungsträger bieten eine große Zahl an vielfältigen Medien mit weiterführenden Hinweisen und Informationen an. Diese sind unter anderem auf der Kampagnenseite "Denk an mich - Dein Rücken" unter

www.deinruecken.de oder

www.gdabewegt.de

zu finden. Hier sind auch die Kampagnenseiten der einzelnen Träger verknüpft, auf denen weitere branchen-/arbeitsplatz- und themenspezifische Medien zu finden sind.

Qualifizierungsangebote der Unfallversicherungsträger zum Thema

Die Unfallversicherungsträger bieten ebenfalls ein breites Qualifizierungsangebot für unterschiedliche Zielgruppen an. Qualifizierungsmaßnahmen sind sinnvoll, wenn sich Personen intensiver mit dem Thema befassen sollen oder wollen. Zur Unterstützung bei Inhouse-Veranstaltungen können verschiedene Medien herangezogen werden. Einige Unfallversicherungsträger stellen Musterpräsentation zur Verfügung, die auf innerbetriebliche Bedürfnisse zugeschnitten werden können.

Weiterführende Beratungs- und Unterstützungsangebote

Es gibt eine Vielfalt an Beratungs- und Unterstützungsangeboten der Unfallversicherungsträger. Diese Angebote werden stetig weiter entwickelt und sind jeweils beim zuständigen Unfallversicherungsträger zu erfragen.

Der zuständige Unfallversicherungsträger ist zu finden untere www.dguv.de.