DGUV Information 213-705 - Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversiche...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 7.5, 7.5 Mehlentnahme aus der Silowaage
Abschnitt 7.5
Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung Mehlstaub in Backbetrieben (DGUV Information 213-705)
Titel: Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung Mehlstaub in Backbetrieben (DGUV Information 213-705)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-705
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 7.5 – 7.5 Mehlentnahme aus der Silowaage

Die Zugabe von Mehl aus der Silowaage in einen Kneterbottich bzw. anderen Behälter hat staubarm zu erfolgen. Dies kann dadurch geschehen, indem

  • Silowaage und Kneterbottich dicht miteinander verbunden sind und die verdrängte Luft möglichst wenig Mehlstaub in die Arbeitsumgebung freisetzt, z. B. durch eine geeignete Absaugung, oder

  • das Mehl aus der Silowaage mittels eines bis zum Boden des Kneterbottichs reichenden Füllschlauches bzw. mit geringer Fallhöhe kontrolliert zugegeben wird.