DGUV Information 211-040 - Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechn...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 211-040 - Einsatz mobiler Informations- und...
DGUV Information 211-040 - Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie an Arbeitsplätzen Technische Rahmenkriterien (DGUV Information 211-040)
Titel: Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie an Arbeitsplätzen Technische Rahmenkriterien (DGUV Information 211-040)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 211-040
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie an Arbeitsplätzen
Technische Rahmenkriterien
(DGUV Information 211-040)

Information

string DGUV
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung
Spitzenverband

Stand der Vorschrift: März 2015

 

Inhaltsübersicht Abschnitt
  
Was bietet Ihnen diese Schrift?  
Notebook 1
Ergonomie1.1
Bildschirm 
Tastatur 
Maus 
Gehäuse 
Fahrzeugintegration - gerätespezifischer Teil1.2
Konnektivität1.3
Smartphone 2
Ergonomie2.1
Bildschirm 
Tastatur 
Gehäuse 
Fahrzeugintegration - gerätespezifischer Teil2.2
Konnektivität2.3
Tablet-PC 3
Ergonomie3.1
Bildschirm 
Tastatur 
Gehäuse 
Fahrzeugintegration - gerätespezifischer Teil3.2
Konnektivität3.3
Handhelds und Terminal Scanner 4
Ergonomie4.1
Bildschirm 
Tastatur 
Gehäuse 
Fahrzeugintegration - gerätespezifischer Teil4.3
Konnektivität4.4
Geräteunabhängige Sicherheitsaspekte 5
Fahrzeugintegration mobiler IKT - allgemeiner Teil 6
Softwareergonomie 7
Weiterführende Literatur 8

 

Was bietet Ihnen diese Schrift?

Die Arbeit in immer mehr Berufen ist in hohem Ausmaß durch den Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)1) geprägt. Deren Einsatz soll die Arbeitsplätze produktiver gestalten, eine Mobilität der Beschäftigten gewährleisten und die Kommunikation sowie Informationsübertragungen vereinfachen. Für die Anwender ergeben sich durch die neuen Technologien und die Gerätevielfalt aber auch neue Belastungen. Ein bedachter und sicherer Einsatz ergonomisch günstiger und gebrauchstauglicher Geräte kann die Belastungssituation bei der Arbeit verbessern.

Diese Schrift liefert praktische Empfehlungen zur belastungsoptimierten Arbeitsgestaltung in Bezug auf die mobilen IT-Arbeitsmittel. Diese Empfehlungen wurden aus der erfolgreichen Anwendungspraxis entnommen und durch Studienergebnisse dort ergänzt, wo ein abermals praktischer Mehrwert zu erwarten ist. Adressaten sind Beschäftigte aller Branchen, die mit mobilen IKT als Arbeitsmittel umgehen, deren Führungskräfte, Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie alle Personen, die in die Entscheidungsketten der Arbeitsgestaltung eingebunden sind. Ebenso soll Herstellern und Inverkehrbringern eine Orientierung gegeben werden, welche Kriterien berücksichtigt werden müssen, um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit mobiler IKT zu gewährleisten.

Die Gliederung anhand der typischen Geräteklassen ermöglicht einen direkten Zugriff auf die relevanten Informationen nach derzeitigem Wissensstand ein Anspruch auf Vollständigkeit kann hier auch aufgrund der Schnelllebigkeit der Technik nicht garantiert werden. Weitere geräteübergreifende Informationen zu Softwareergonomie und Fahrzeugintegration, finden sich ergänzend am Ende der Broschüre.

 

1)

Mobile IKT wird künftig äquivalent verwendet mit mobile IT.

Impressum

Herausgeber:
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: 030 288763800
Fax: 030 288763808
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de

Sachgebiet "Neue Formen der Arbeit",
Fachbereich "Organisation des Arbeitsschutzes" der DGUV.

Layout & Gestaltung:
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Medienproduktion

Ausgabe: März 2015

DGUV Information 211-040
zu beziehen bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger
oder unter www.dguv.de/publikationen