DGUV Information 203-081 - Arbeiten an Rohbiogasleitungen Handlungshilfe für die...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 203-081 - Arbeiten an Rohbiogasleitungen Ha...
DGUV Information 203-081 - Arbeiten an Rohbiogasleitungen Handlungshilfe für die Gefährdungsbeurteilung (DGUV Information 203-081)
Titel: Arbeiten an Rohbiogasleitungen Handlungshilfe für die Gefährdungsbeurteilung (DGUV Information 203-081)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-081
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Arbeiten an Rohbiogasleitungen
Handlungshilfe für die Gefährdungsbeurteilung
(DGUV Information 203-081)

Information

DGUV
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung
Spitzenverband

Stand der Vorschrift: Februar 2015

 

Inhaltsübersicht Abschnitt
  
Einführung  
Begriffe und Abgrenzung 1
Gefährdungsbeurteilung 2
Eigenschaften von und Gefährdungen durch Rohbiogas 3
Eigenschaften von Rohbiogas3.1
Eigenschaften und gesundheitsschädigende Wirkungen der Hauptbestandteile und Begleitstoffe von Rohbiogas3.2
Gefahrstoffe 3.2.1
Biologische Arbeitsstoffe 3.2.2
Arbeiten an Rohbiogasleitungen 4
Rangfolge der Schutzmaßnahmen4.1
Voraussetzungen für das Arbeiten an Rohbiogasleitungen4.2
Informationsbeschaffung 4.2.1
Verantwortung, Organisation und Unterweisung 4.2.2
Anforderungen an das Personal und die Aufsicht 4.2.3
Freigabeverfahren 4.2.4
Gefährdeter Bereich und Zündquellen4.3
Hinweise zu Schutzmaßnahmen4.4
Außerbetriebnahme/Inbetriebnahme 4.4.1
Messung der Gaskonzentration 4.4.2
Gefahrloses Abführen von Gas 4.4.3
Arbeiten im gasfreien Zustand 4.4.4
Arbeitsverfahren mit geringer Gefährdung 4.4.5
Arbeiten unter Gasausströmung 4.4.6
Arbeiten an Gasleitungen in Räumen 4.4.7
Arbeiten zur Störungsbehebung an Gasleitungen 4.4.8
Persönliche Schutzausrüstung (PSA), Schutzkleidung 4.4.9
Weitere Schutzmaßnahmen 4.4.10
  
Muster Freigabeschein Anhang 1
Vorschriften, Regeln und Informationen Anhang 2

Einführung

Gase aus fermentativen Prozessen, wie z. B. Biogase aus der Landwirtschaft, die zunehmend zur Deckung des Energiebedarfes eingesetzt werden, können aufgrund ihrer Zusammensetzung und Inhaltsstoffe spezielle Gefährdungen verursachen. Das so erzeugte Gas wird in dieser Broschüre als Rohbiogas bezeichnet.

Arbeiten an Rohbiogasleitungen bergen besondere Gefahren. Neben der allgemeinen Baustellentätigkeit resultieren Gefährdungen aus der Zusammensetzung des Gases. Besonders hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang neben Methan, Schwefelwasserstoff, Ammoniak, Kohlendioxid auch Gasbegleitstoffe wie z. B. Kondensat. Für das Arbeiten an Rohbiogasleitungen sind deshalb Schutzmaßnahmen notwendig, die der besonderen Aufmerksamkeit der verantwortlich handelnden Personen bedürfen.

Anforderungen an Bau und Ausrüstung sowie den Betrieb der Rohbiogasleitungen sind im Regelwerk beschrieben, wie z. B. dem DVGW-Regelwerk, in DIN EN Normen sowie dem staatlichen und Regelwerk der Unfallversicherungsträger. Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sind auf Basis der Gefährdungsbeurteilung zu treffen.

Zweck dieser DGUV Information ist es, betrieblichen Vorgesetzten Hilfe und Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung und für eine sichere Organisation und Durchführung der Arbeiten an Rohbiogasleitungen zu bieten. Sie gibt beispielhaft Hinweise auf mögliche Gefährdungen und Schutzmaßnahmen. Diese DGUV Information ergänzt die DGUV Regeln 100-500/-501 "Betreiben von Arbeitsmitteln", Kapitel 2.31 "Arbeiten an Gasleitungen" hinsichtlich der Tätigkeiten an Rohbiogasleitungen.

Impressum

Herausgeber:
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: 030.288.763800
Fax: 030.288.763808
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de

Sachgebiet "Energie und Wasser",
Fachbereich "Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse (ETEM)" der DGUV.

Layout & Gestaltung:
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Medienproduktion

Titelfoto: MT-Energie

Ausgabe Februar 2015

DGUV Information 203-081 ist zu beziehen bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger oder unter www.dguv.de/publikationen