DGUV Information 213-726 - Tätigkeiten mit sonstigen komplexen kohlenwasserstoff...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.6, 4.6 Gefährdung durch Hautkontakt
Abschnitt 4.6
Tätigkeiten mit sonstigen komplexen kohlenwasserstoffhaltigen Gemischen (KKG) Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (DGUV Information 213-726)
Titel: Tätigkeiten mit sonstigen komplexen kohlenwasserstoffhaltigen Gemischen (KKG) Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (DGUV Information 213-726)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-726
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.6 – 4.6 Gefährdung durch Hautkontakt

Zur Ermittlung und Beurteilung der Gefährdung bei Hautkontakt sowie zur Auswahl und Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen sind die Inhalte der TRGS 401 umzusetzen. Im Speziellen empfiehlt sich die Beurteilung auf der Basis der dort enthaltenen Gefährdungsmatrix (Tabelle 5).

Emissionsgruppe Nach dem Stand der Technik erreichbare Konzentration in mg/m3 Beschreibung
KKG Gruppe A100Einsatz von nichtwassermischbaren additivierten Kohlenwasserstoffprodukten, die aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften und/oder ihrer Anwendung verfahrensbedingt erhöhte Emissionen erwarten lassen.
KKG Gruppe B40Einsatz von nichtwassermischbaren additivierten Kohlenwasserstoffprodukten, die aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften und ihrer Anwendung verfahrensbedingt keine erhöhten Emissionen (vergleiche Gruppe A) erwarten lassen sowie wassergemischte additivierte Kohlenwasserstoffprodukte, die aufgrund ihrer Anwendung erhöhte Emissionen (vergleiche Gruppe C) erwarten lassen.
KKG Gruppe C10Einsatz von nichtwassermischbaren additivierten Kohlenwasserstoffprodukten, die in offenen Systemen verwendet werden bei denen aber aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften und ihrer Anwendung nur geringe Emissionen zu erwarten sind (vergleiche Gruppe B), sowie wassergemischte additivierte Kohlenwasserstoffprodukte, deren Anwendung und Zusammensetzung verfahrensbedingt keine erhöhten Emissionen erwarten lassen (vergleiche Gruppe B).
KKG Gruppe DKeine nennenswerten EmissionenEinsatz von nichtwassermischbaren und wassergemischten additivierten Kohlenwasserstoffprodukten, die in geschlossenen Systemen verwendet werden und daher keine Emissionen erwarten lassen. Messungen sind nicht erforderlich.
Tabelle 4: Nach dem Stand der Technik erreichbare KKG-Konzentrationen
Eigenschaft Kennzeichnung Dauer/Ausmaß des Hautkontaktes
Kurzfristig, < 15 Minuten Längerfristig, > 15 Minuten
Kleinflächig, z. B. Spritzer Großflächig Kleinflächig, z. B. Spritzer Großflächig
 R 66GGGM
HautreizendR 38GMMM
ÄtzendpH < 2 bzw. > 11,5MMMH
R 34MMMH
R 35MHHH
HautresorptivR 21GMMH
R 24MMMH
R 24 und R 34/R 35HHHH
R 27HHHH
Hautresorptiv und sonstige EigenschaftenR 40(*), R 68(*)MMMH
R 62(*), R 63(*)MMMM
R 45(*), R 46(*),
R 60(*), R 61(*)
HHHH
SensibilisierendR 43, R 42/43,
s. TRGS 401
GMMH
Tabelle 5: Gefährdungsmatrix nach TRGS 401
(Die Umstellung der Kennzeichnung nach GHS ist noch nicht erfolgt)
(*) = wenn hautresorptivG = geringe Gefährdung
M = mittlere GefährdungH = hohe Gefährdung