DGUV Information 214-046 - Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.1, 3.1 Motorsäge
Abschnitt 3.1
Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)
Titel: Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-046
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.1 – 3.1 Motorsäge

Die Motorsäge ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Waldarbeit. Für den jeweiligen Einsatzzweck ist die passende Maschine auszuwählen. Allen gemeinsam sind folgende Sicherheitseinrichtungen:

Vibrationsgedämpfte Griffe
Verminderung von Schwingungen
Griffheizung
gegen Durchblutungsstörungen
Handschutz
zugleich Auslösung der Kettenbremse
Kettenbremse
setzt Kette schlagartig still
Handschutz im Bereich des hinteren Griffs
gegen Verletzungen beim Kettenriss
Kettenfang
gegen Verletzungen beim Kettenriss
Krallenanschlag
zur sicheren Führung bei Fäll- und Ablängschnitten
Gashebelsperre
verhindert unbeabsichtiges Anlaufen der Sägekette
Kurzschlussschalter
setzt den Motor still
Auspuffabschirmung
gegen Verbrennungen
Kettenschutz
Schutz beim Transport

Abb. 23 Motorsäge mit Sicherheitseinrichtungen

Der Sicherheits-Einfüllstutzen öffnet erst im Motorsägentank und schließt automatisch beim Erreichen der Tankfüllmenge. Daher kein Überfüllen und Verschütten von Kraftstoffen.

Abb. 24 Betanken mit Sicherheits-Einfüllstutzen

Das ist zu beachten:
  • Vor Arbeitsbeginn täglich

    • die Gängigkeit von Gashebelsperre und Kettenbremse,

    • die Schärfe der Kette,

    • die Spannung und den Zustand der Kette; defekte Ketten sofort austauschen,

    • die Leerlaufeinstellung; die Kette muss bei Leerlaufdrehzahl des Motors zum Stillstand kommen,

    • den Luftfilter

    überprüfen.

  • Vor dem Starten die Kettenbremse einlegen.

  • Bei Arbeitsunterbrechung die Kettenbremse einlegen und den Motor ausstellen.

  • Im Gefahrenbereich der Sägeschiene darf sich niemand aufhalten.

  • Die Säge ist mit beiden Händen fest und sicher zu halten.


    Abb. 25 Richtiges Halten einer Motorsäge

  • Es ist auf einen sicheren Stand zu achten.

  • Nie über Schulterhöhe sägen.

  • Den Krallenanschlag benutzen.

  • Beim Transport den Kettenschutz verwenden.

  • Das Arbeiten mit der Schienenspitze ist zu vermeiden. Achtung: Rückschlag der Motorsäge!
    Beim Ansetzen von Stechschnitten nicht mit der Oberseite der Umlenkung schneiden.


    Abb. 26 Hochschlagen der Motorsäge

  • Beim Betrieb von Motorsägen werden gesundheitsgefährliche Stoffe freigesetzt, deshalb

    • Schadstoffarme Motorsägen verwenden

    • Motorsägen mit Katalysator senken insbesondere den CO-Ausstoß,

    • Luftfilter sauber halten,

    • Sonderkraftstoffe einsetzen,

    • die Säge nicht unnötig laufen lassen,

    • darauf achten, dass Abgase frei abziehen können.