DGUV Information 214-046 - Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 11.5, 11.5 Arbeiten am Hang
Abschnitt 11.5
Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)
Titel: Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-046
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 11.5 – 11.5 Arbeiten am Hang

Abb. 116 Arbeit am Hang

Arbeiten am Hang sind durch abrutschende und abrollende Stämme, Stammteile, Steine oder Arbeitsmittel und erhöhten Sturz- bzw. Rutschgefahr mit zusätzlichen Gefährdungen verbunden.

Das ist zu beachten:
  • Sicherheitsschuhe mit stark profilierter Sohle tragen, gegebenenfalls Steigeisen benutzen.

  • Für einen sicheren Stand sorgen.

  • Nicht direkt unter einander arbeiten, sondern seitlich versetzt.

  • Trennschnitte grundsätzlich von der Bergseite ausführen. Ist es bei starkem Holz notwendig von der Talseite zu arbeiten, muss der letzte Schnitt immer von der Bergseite erfolgen.

  • Stämme und Stammteile vor dem Entasten oder Einschneiden gegen Abrutschen und Abrollen sichern, z. B. Stamm nicht wenden, unterseitige Äste stehen lassen, mit Holz verkeilen, vor dem Wenden mit Seil sichern.

Zu mechanisierter Holzernte und Holzbringung am Hang sind in den Kapiteln 7 und 8 Hinweise enthalten.