DGUV Information 214-046 - Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.3, 6.3 Zufallbringen hängen gebliebener Bäume
Abschnitt 6.3
Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)
Titel: Sichere Waldarbeiten (DGUV Information 214-046)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-046
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.3 – 6.3 Zufallbringen hängen gebliebener Bäume

Abb. 83 Einsatz des Wendehakens

 

Abb. 84 Einsatz des Sapi

 

Abb. 85 Einsatz der Seilwinde

Ein hängen gebliebener Baum kann unerwartet, unkontrolliert fallen; aufhaltende Bäume können brechen oder umgedrückt werden. Bringen Sie daher den hängen gebliebenen Baum unverzüglich zu Fall, bevor Sie weiterarbeiten.

Folgende Vorgehensweise hat sich bewährt:

  • Situation beurteilen

  • Bruchleiste ganz durchtrennen, evtl. Drehzapfen belassen

  • Hängen gebliebenen Baum vollständig zu Fall bringen

    • mit dem Wendehaken abdrehen (dabei müssen Sie den Wendebaum ziehen, denn nur so können Sie Gefahren erkennen und darauf reagieren),

    • mit dem Sappi vom Stock hebeln,

    • mit ausreichend dicken Hölzern weghebeln; aber Vorsicht, stellen Sie sich nicht unter den hängen gebliebenen Baum

    • mit Seilzug oder Seilwinde vom Stock abziehen

  • Kann die Gefährdung durch hängen gebliebene Bäume nicht unverzüglich beseitigt werden, wird die Gefahrenstelle abgesperrt. Eine Absperrung kann z. B. mittels Warnband erfolgen.

Abb. 86 Bei stark geneigten, hängen gebliebenen Bäumen kann der Fallbereich reduziert werden.

Achtung!
Hängen gebliebene Bäume werden zur tödlichen Gefahr, wenn Sie folgendes missachten:
  • Nie den hängen gebliebenen Baum besteigen!

    Sie können herunterfallen und vom Baum erschlagen werden.

  • Nie hindernde Äste abschlagen oder ansägen!

    Wenn sich der hängen gebliebene Baum löst, kommen Sie nicht mehr aus dem Gefahrenbereich.

  • Nie den aufhaltenden Baum fällen!

    Der Aufhalter kann aufreißen, hängen gebliebene Bäume fallen schneller, als Sie denken.

  • Nie einen anderen Baum darüber werfen! Wenn der auch hängen bleibt, hat sich die Arbeit, vor allem aber die Unfallgefahr vervielfacht.

  • Nie den hängen gebliebenen Baum stückweise absägen!

    Der Baum kann an der Schnittstelle schlagartig und unkontrolliert ausbrechen; herabfallenden Ästen können Sie nicht mehr ausweichen, der dann senkrecht stehende Baum kann nach jeder Seite fallen. Ausnahme: Dichter Schwachholzbestand.

  • Sich nie unter hängen gebliebenen Bäumen aufhalten!

    Der hängen gebliebene Baum kann urplötzlich herunterkommen.

Abb. 87 Hänger