DGUV Information 214-078 - Vorsicht Zecken! Risiko Zeckenstich - was tun? (DGUV ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3, Wo und wann treten Risiken durch Zeckenstiche a...
Abschnitt 3
Vorsicht Zecken! Risiko Zeckenstich - was tun? (DGUV Information 214-078)
Titel: Vorsicht Zecken! Risiko Zeckenstich - was tun? (DGUV Information 214-078)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-078
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3 – Wo und wann treten Risiken durch Zeckenstiche auf?

Zecken leben überwiegend im Unterholz sowie an Wald- und Wegrändern auf Pflanzen bis ca. 1,5 m Höhe. Verstärkt können Sie auch an Grabenböschungen, feuchten und beschatteten Wiesen oder einzelnen Baum- und Buschgruppen auftreten. Bereits im Frühjahr werden die Zecken ab Februar/März aktiv und bleiben dies bis in den Spätherbst (Oktober/ November). Je nach Witterung können sie auch ganzjährig aktiv sein. Die Borreliose tritt in Deutschland flächendeckend auf. Die südlichen Bundesländer zählen nahezu vollständig zu den FSME-Risikogebieten, wobei zunehmend auch aus Mittel- und Norddeutschland FSME-Erkrankungen gemeldet werden.

Das Risiko, mit Zecken in Kontakt zu kommen und zu erkranken besteht bundesweit - von den Alpen bis zur Küste!

Definierte FSME Risikogebiete nach Robert-Koch-Institut

 

Landkreise mit vereinzelt auftretenden autochthonen FSME-Erkrankungen

Stand April 2014Quelle: www.zecken.de