Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güte...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Art. 6 ADR
Art. 6 ADR
Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)
Titel: Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)
Normgeber: International
Amtliche Abkürzung: ADR
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Staatsvertrag

Art. 6 ADR

  1. 1.

    Die Mitgliedstaaten der Wirtschaftskommission für Europa und die Staaten, die nach Absatz 8 [des dieser Kommission erteilten Auftrags] der Statuten dieser Kommission in beratender Eigenschaft zur Kommission zugelassen sind, können Vertragsparteien dieses Übereinkommens werden

    1. a)

      durch Unterzeichnung,

    2. b)

      durch Ratifikation, nachdem sie es unter dem Vorbehalt der Ratifikation unterzeichnet haben,

    3. c)

      durch Beitritt.

  2. 2.

    Die Staaten, die nach Absatz 11 [des der Wirtschaftskommission für Europa erteilten Auftrags] der Statuten der Wirtschaftskommission für Europa berechtigt sind, an gewissen Arbeiten der Kommission teilzunehmen, können nach In-Kraft-Treten des Übereinkommens durch Beitritt Vertragsparteien werden.

  3. 3.

    Das Übereinkommen liegt bis zum 15. Dezember 1957 zur Unterzeichnung auf. Nach diesem Tage steht es zum Beitritt offen.

  4. 4.

    Die Ratifikation oder der Beitritt erfolgt durch Hinterlegung einer Urkunde beim Generalsekretär der Vereinten Nationen.