DGUV Information 201-056 - Planungsgrundlagen von Anschlageinrichtungen auf Däch...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.3, 1.3. Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstu...
Abschnitt 1.3
Planungsgrundlagen von Anschlageinrichtungen auf Dächern (DGUV Information 201-056)
Titel: Planungsgrundlagen von Anschlageinrichtungen auf Dächern (DGUV Information 201-056)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-056
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.3 – 1.3. Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz

Die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz sichert den Benutzer vor Absturz durch Verhinderung eines Sturzes (→ Rückhaltesysteme). Ein freier Fall (→ Auffangsysteme) soll unbedingt verhindert werden.

Rückhaltesysteme

Auffangsysteme

Bestandteile persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz

Eine persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz besteht aus einer Körperhaltevorrichtung und einem Befestigungssystem.

Körperhaltevorrichtungen sind z. B. Auffanggurte, Haltegurte.

Bestandteile des Befestigungssystems können Verbindungsmittel (z. B. Seile), Verbindungselemente

(z. B. Karabinerhaken), Auffanggeräte (z. B. Höhensicherungsgeräte) und Anschlageinrichtungen sein.

Anschlageinrichtung

Eine Anschlageinrichtung ist eine Zusammenstellung von Teilen, die einen, mehrere ggf. auch bewegliche Anschlagpunkte beinhaltet. Sie stellen die Verbindung zwischen Sicherungssystem und Bauwerks- oder Konstruktionsstruktur dar.

Ein Anschlagpunkt ist die Stelle, an dem die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz befestigt wird.

Anschlagpunkt, starr

Anschlagpunkt beweglich, auf Seil oder Schiene