DGUV Grundsatz 305-001 - Grundsätze für die Prüfung von Feuerlöschanlagen mit sa...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5 Ergebnisse der Prüfungen 5.1 Nachweis der P...
Abschnitt 5.1
Grundsätze für die Prüfung von Feuerlöschanlagen mit sauerstoffverdrängenden Gasen (bisher: BGG 920)
Titel: Grundsätze für die Prüfung von Feuerlöschanlagen mit sauerstoffverdrängenden Gasen (bisher: BGG 920)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 305-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5 Ergebnisse der Prüfungen
5.1 Nachweis der Prüfungen

5.1.1

Die Ergebnisse der Prüfungen nach den Abschnitten 6.1 bis 6.3 sind in einem Prüfbuch oder Prüfbericht festzuhalten. Dies gilt auch für festgestellte Mängel oder Bedenken gegen den Betrieb der Anlage.

5.1.2

Alle Prüfergebnisse müssen erkennen lassen:

  • Prüfgrundlage,

  • Umfang der Prüfung,

  • noch ausstehende Teilprüfungen,

  • festgestellte Mängel,

  • Beurteilung, ob der Durchführung des nächsten Prüfschrittes, der Inbetriebnahme bzw. dem Weiterbetrieb Bedenken entgegenstehen,

  • Entscheidungen, ob eine Nachprüfung erforderlich ist.

5.1.3

Die Prüfunterlagen gelten als Nachweis des Betreibers über die Durchführung der Prüfungen. Sie haben alle Angaben und Unterlagen zu enthalten, die zur Identifizierung der Löschanlage sowie für die Durchführung der regelmäßigen Prüfungen erforderlich sind.

5.1.4

Die Unterlagen über die Prüfung nach Errichtung und wesentlichen Änderungen der Löschanlage gemäß Absatz 4.2 bis 4.4 sind nach Abschluß des Prüfverfahrens vom Betreiber mindestens über die gesamte Betriebszeit der Löschanlage aufzubewahren.

5.1.5

Die Unterlagen über die regelmäßigen Prüfungen nach Absatz 4.5 sind vom Betreiber mindestens vier Jahre lang aufzubewahren. Eine Speicherung auf EDV-Datenträgern ist zulässig.

5.1.6

Die Behebung der bei den regelmäßigen außerordentlichen Prüfungen festgestellten Mängel ist vom Betreiber oder seinem Beauftragten mit Angabe des Datums im Prüfungsbefund zu bestätigen.

5.1.7

Die Prüfunterlagen sind auf Verlangen der zuständigen Aufsichtsbehörde vorzulegen.