DGUV Information 215-313 - Lasten über Personen Sicherheit bei Veranstaltungen u...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, 2 Auswahl und Verwendung der Arbeitsmittel
Abschnitt 2
Lasten über Personen Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen von Fernsehen, Hörfunk, Film, Theater, Messen, Veranstaltungen (DGUV Information 215-313)
Titel: Lasten über Personen Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen von Fernsehen, Hörfunk, Film, Theater, Messen, Veranstaltungen (DGUV Information 215-313)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-313
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – 2 Auswahl und Verwendung der Arbeitsmittel

Die Verwendung von Arbeitsmitteln umfasst jegliche Tätigkeit mit diesen. Hierzu gehören insbesondere das Montieren und Installieren, Bedienen, Betreiben, Instandhalten, Prüfen, Demontieren und Transportieren. Im Rahmen der Auswahl und der Verwendung von Arbeitsmitteln zum Halten von Lasten über Personen sind Gefährdungsbeurteilungen durch fachkundige Personen durchzuführen. Ziele dieser Gefährdungsbeurteilungen sind die Auswahl von geeigneten Arbeitsmitteln hinsichtlich Art und Dimensionierung sowie die Festlegung von Maßnahmen für deren sichere Benutzung. Hierbei wird der gesamte Laststrang betrachtet - beginnend an der Schnittstelle zum Bauwerk einschließlich der Last. Wenn Arbeitsmittel speziell für die Benutzung in der Veranstaltungstechnik dimensioniert und hergestellt sind und ein Nachweis für den Anwendungsfall vorliegt, können diese nach Herstellerangaben und deren Kennzeichnung verwendet werden.

Arbeitsmittel können je nach der vom Hersteller festgelegten bestimmungsgemäßen Verwendung Produkte im Sinne der Maschinenrichtlinie sein. In solchen Fällen ist eine CE-Kennzeichnung und eine EG-Konformitätserklärung gemäß Maschinenrichtlinie erforderlich.

Die CE-Kennzeichnung im Sinne der Maschinenrichtlinie ist nicht zulässig, wenn ein Produkt nicht dem Geltungsbereich der Maschinenrichtlinie zuzuordnen ist. Dies gilt zum Beispiel für Sicherungsseile oder Spannschlösser.