DGUV Information 215-315 - Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen - Bes...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, 1 Anwendungsbereich
Abschnitt 1
Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen - Besondere szenische Darstellungen (DGUV Information 215-315)
Titel: Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen - Besondere szenische Darstellungen (DGUV Information 215-315)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-315
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – 1 Anwendungsbereich

Besondere szenische Darstellungen sind Teil einer Produktion, Aufführung oder Veranstaltung. Merkmal der besonderen szenischen Darstellung ist das Gefahrenpotential der Handlungen oder der szenisch bedingten Begleitumstände, hervorgerufen beispielsweise durch gespielte Tätlichkeiten, die Mitwirkung von Tieren oder den Einsatz von Waffen. Hierbei wird in der Regel das für allgemeine Arbeitsvorgänge tolerable Risiko überschritten.

Die Adressaten dieser Schrift sind:

  • Unternehmer und Führungskräfte, beratende Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte/Betriebsärztinnen

  • Technische Leiter und Technische Leiterinnen, Verantwortliche für Produktions- und Veranstaltungstechnik, Beschäftigte der Regie und Dramaturgie, Redakteure und Redakteurinnen, Produktionsleiter und Produktionsleiterinnen, Aufnahmeleiter und Aufnahmeleiterinnen

  • Produzenten und Produzentinnen, Eventmanager, Projektmanager, Veranstaltungskaufleute, Veranstaltungsleiter und Veranstaltungsleiterinnen

  • Akteure und Akteurinnen, Künstler und Künstlerinnen, Szenenbildner und Szenenbildnerinnen

  • Lehrer und Lehrerinnen, Trainer und Trainerinnen, Lernende

  • Experten und Expertinnen für besondere szenische Darstellungen wie Stunt Coordinator, Head Stuntrigger, Horse Master, Stuntleute, Choreographen und Choreographinnen

Diese Schrift ist eine Hilfestellung zur Umsetzung der Anforderungen der Unfallverhütungsvorschrift "Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellungen" für gefährliche szenische Vorgänge (siehe § 20), artistische Darstellungen (siehe § 21) und Tiere (siehe § 31).