Richtlinie des Rates vom 20. Dezember 1979 zur Angleichung der Rechtsvorschrifte...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 1 RL 80/181
Anhang 1 RL 80/181
Richtlinie des Rates vom 20. Dezember 1979 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Einheiten im Meßwesen und zur Aufhebung der Richtlinie 71/354/EWG (80/181/EWG)
EU-Recht

Anhangteil

Titel: Richtlinie des Rates vom 20. Dezember 1979 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Einheiten im Meßwesen und zur Aufhebung der Richtlinie 71/354/EWG (80/181/EWG)
Normgeber: EU
Redaktionelle Abkürzung: RL 80/181
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Richtlinie

Anhang 1 RL 80/181

Anhang

KAPITEL I

Gesetzliche Einheiten im Messwesen nach Artikel 1 Buchstabe a)

  1. 1.

    SI-EINHEITEN UND IHRE DEZIMALEN VIELFACHEN UND TEILE

    1. 1.1.

      SI-Basiseinheiten

       Einheit
      Größe 
       NameEinheitenzeichen
         
      LängeMeterm
      MasseKilogrammkg
      ZeitSekundes
      Elektrische StromstärkeAmpereA
      Thermodynamische TemperaturKelvinK
      StoffmengeMolmol
      LichtstärkeCandelacd

      Die Definitionen der SI-Basiseinheiten lauten wie folgt:

      Basiseinheit der Länge

      Das Meter ist die Länge der Strecke, die Licht im Vakuum während der Dauer 1/299.792.458 Sekunden zurücklegt (17. CGPM - 1983 - Resolution 1)

      Basiseinheit der Masse

      Das Kilogramm ist die Einheit der Masse; es ist gleich der Masse des Internationalen Kilogrammprototyps.

      (3. CGPM - 1901 - S. 70 des Tagungsberichts)

      Basiseinheit der Zeit

      Die Sekunde ist das 9.192.631.770fache der Periodendauer der dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustands von Atomen des Nuklids 133Cs entsprechenden Strahlung.

      (13. CGPM - 1967 - Resolution 1)

      Basiseinheit der elektrischen Stromstärke

      Das Ampere ist die Stärke eines zeitlich unveränderlichen elektrischen Stromes, der, durch zwei im Vakuum parallel im Abstand 1 Meter voneinander angeordnete, geradlinige, unendlich lange Leiter von vernachlässigbar kleinem, kreisförmigem Querschnitt fließend, zwischen diesen Leitern je 1 Meter Leiterlänge die Kraft 2  10-7 Newton hervorrufen würde.

      (CIPM - 1946 - Resolution 2; bestätigt von der 9. CGPM - 1948)

      Basiseinheit der thermodynamischen Temperatur

      Das Kelvin, Einheit der thermodynamischen Temperatur, ist der 273,16te Teil der thermodynamischen Temperatur des Tripelpunkts des Wassers.

      Diese Definition bezieht sich auf Wasser, dessen Isotopenzusammensetzung durch folgende Stoffmengenverhältnisse definiert ist: 0,00015576 Mol 2H pro Mol 1H, 0,0003799 Mol 17O pro Mol 16O und 0,0020052 Mol 18O pro Mol 16O. (

      13. CGPM - 1967 - Resolution 4 und 23. CGPM - 2007 - Resolution 10)

      Basiseinheit der Stoffmenge

      Das Mol ist die Stoffmenge eines Systems, das aus ebenso viel Einzelteilchen besteht, wie Atome in 0,012 Kilogramm des Nuklids 12C enthalten sind.

      Bei Verwendung des Mol müssen die Einzelteilchen des Systems spezifiziert sein; es können Atome, Moleküle, Ionen, Elektronen sowie andere Teilchen oder Gruppen solcher Teilchen genau angegebener Zusammensetzung sein.

      (14. CGPM - 1971 - Resolution 3)

      Basiseinheit der Lichtstärke

      Die Candela ist die Lichtstärke einer Strahlungsquelle, welche monochromatische Strahlung der Frequenz 540  1012 Hertz in eine bestimmte Richtung aussendet, in der die Strahlstärke 1/683 Watt durch Steradiant beträgt.

      (16. CGPM - 1979 - Resolution 3)

      1. 1.1.1.

        Besonderer Name und besonderes Einheitszeichen für die abgeleitete SI-Temperatureinheit bei der Angabe von Celsius-Temperaturen

         Einheit
        Größe  
         NameEinheitenzeichen
           
        Celsius-TemperaturGrad CelsiusC

        Die Celsius-Temperatur t ist gleich der Differenz t = T - T0 zwischen zwei thermodynamischen Temperaturen T und T0 mit T0 = 273,15 K. Ein Temperaturintervall oder eine Temperaturdifferenz kann entweder in Kelvin oder in Grad Celsius ausgedrückt werden. Die Einheit Grad Celsius ist gleich der Einheit Kelvin.

    2. 1.2.

      Abgeleitete SI-Einheiten

      1. 1.2.2.

        Allgemeine Regel für abgeleitete SI-Einheiten

        Aus den SI-Basiseinheiten kohärent abgeleitete Einheiten werden als algebraische Ausdrücke in der Form von Potenzprodukten aus den SI-Basiseinheiten mit dem Zahlenfaktor 1 dargestellt.

      2. 1.2.3.

        Besondere Namen und Einheitenzeichen für abgeleitete SI-Einheiten

         EinheitAusgedrückt
        Größe    
         NameEinheitenzeichenin anderen SI-Einheitenin den SI-Basiseinheiten und in den ergänzenden Einheiten
             
        Ebener WinkelRadiantrad m m-1
        Räumlicher WinkelSteradiantsr m2 m-12
        FrequenzHertzHz s-1
        KraftNewtonN m  kg s-2
        Druck, mechanische SpannungPascalPaN m-2m-1  kg s-2
        Energie, Arbeit, WärmemengeJouleJN mm2  kg s-2
        Leistung (1), EnergieflussWattWJ s-1m2  kg s-3
        Elektrizitätsmenge, elektrische LadungCoulombC s A
        Elektrische Spannung, elektrische Potenzialdifferenz, eletromotorische KraftVoltVW A-1m2  kg s-3 A-1
        Elektrischer WiderstandOhmOmegaV A-1m2  kg s-3 A-2
        LeitwertSiemensSA V-1m-2 kg-1 s3 A2
        KapazitätFaradFC V-1m-2 kg-1 s4 A2
        Magnetischer FlussWeberWbV sm2  kg s-2 A-1
        Magnetische FlussdichteTeslaTWb m-2kg s-2 A-1
        InduktivitätHenryHWb A-1m2  kg s-2 A-2
        LichtstromLumenlm cd sr
        BeleuchtungsstärkeLuxlxlm m-2m-2 cd sr
        Aktivität (ionisierende Strahlung)BecquerelBq s-1
        Energiedosis, spezifische Energie, Kerma, EnergiedosisindexGrayGyJ kg-1m2 s-2
        ÄquivalentdosisSievertSvJ kg-1m2 s-2
        Katalytische AktivitätKatalkat mol s-1

        Aus den SI-Basiseinheiten oder den ergänzenden SI-Einheiten abgeleitete Einheiten können durch die Einheiten des Kapitels I ausgedrückt werden.

        Insbesondere können abgeleitete SI-Einheiten unter Verwendung der besonderen Namen und Einheitenzeichen der vorstehenden Tabelle ausgedrückt werden; beispielsweise kann die SI-Einheit der dynamischen Viskosität als m-1  kg  s-1 oder N  s  m-2 oder Pa  s ausgedrückt werden.

    3. 1.3.

      Vorsätze und Vorsatzzeichen zur Bezeichnung von bestimmten dezimalen Vielfachen und Teile von Einheiten

      ZehnerpotenzVorsatzVorsatzzeichen
      1024YottaY
      1021ZettaZ
      1018ExaE
      1015PetaP
      1012TeraT
      109GigaG
      106MegaM
      103Kilok
      102Hektoh
      101Dekada
      10-1Dezid
      10-2Zentic
      10-3Millim
      10-6Mikro
      10-9Nanon
      10-12Pikop
      10-15Femtof
      10-18Attoa
      10-21Zeptoz
      10-24Yoktoy

      Die Namen und Einheitenzeichen der dezimalen Vielfachen und Teile der Einheit der Masse werden durch Vorsetzen der Vorsätze vor das Wort "Gramm" und der Vorsatzzeichen vor das Einheitenzeichen "g" gebildet.

      Zur Bezeichnung von dezimalen Vielfachen und Teilen einer als Quotient ausgedrückten abgeleiteten Einheit kann ein Vorsatz mit einer Einheit entweder im Nenner oder im Zähler sowie auch in beiden Teilen des Quotienten verbunden werden.

      Zusammengesetzte, d.h. durch Aneinanderreihen mehrerer Vorsätze gebildete Vorsätze dürfen nicht verwendet werden.

    4. 1.4.

      Zugelassene besondere Namen und Einheitenzeichen für dezimale Vielfache oder Teile von SI-Einheiten

       Einheit
      Größe   
       NameEinheitenzeichenBeziehung
          
      VolumenLiterl oder L (2)1 l = 1 dm3 = 10-3 m3
      MasseTonnet1 t = 1 Mg = 103 kg
      Druck, mechanische SpannungBarbar (3)1 bar = 105 Pa

      Anmerkung: Die unter Punkt 1.3 aufgeführten Vorsätze und Vorsatzzeichen gelten auch für die Einheiten und Einheitenzeichen der Tabelle unter Punkt 1.4.

  2. 2.

    EINHEITEN, DIE AUSGEHEND VON SI-EINHEITEN DEFINIERT, ABER NICHT DEZIMALE VIELFACHE ODER TEILE DAVON SIND

     Einheit
    Größe   
     NameEinheitenzeichenBeziehung
        
    Ebener WinkelVollwinkel* (1) (a) 1 Vollwinkel = 2 pi rad
        
        pi
     Neugrad* oder Gon*gon *1 gon =___ rad
        200
         
        pi
     GradGrad1 Grad =___ rad
        180
         
        pi
     (Winkel-) Minute'1' =_______ rad
        10.800
         
        pi
     (Winkel-) Sekunde"1''= ________ rad
        648.000
        
    ZeitMinutemin1 min = 60 s
     Stundeh1 h = 3.600 s
     Tagd1 d = 86.400 s
        
    (1)Das Zeichen * hinter einem Einheitennamen oder hinter einem Einheitenzeichen besagt, dass diese nicht in den Listen der CGPM, des CIPM, und des BIPM aufgeführt sind. Diese Anmerkung gilt für den gesamten Anhang.
    (a)Es gibt kein international vereinbartes Einheitenzeichen. Anmerkung: Die unter Punkt 1.3 aufgeführten Vorsätze gelten nur für den Einheitennamen Neugrad oder Gon, die Vorsatzzeichen nur für das Einheitenzeichen gon.
    Anmerkung:Die unter Punkt 1.3 aufgeführten Vorsätze gelten nur für den Einheitennamen Neugrad oder Gon, die Vorsatzzeichen nur für das Einheitenzeichen gon.
  3. 3.

    EINHEITEN, DIE MIT DEM SI VERWENDET UND DEREN SI-WERTE ÜBER VERSUCHE ERHALTEN WERDEN

     Einheit
    Größe   
     NameEinheitenzeichenDefinition
        
    EnergieElektronvolteVDas Elektronvolt ist die Energie, die ein Elektron bei Durchlaufen einer Potenzialdifferenz von 1 Volt im Vakuum gewinnt.
    MasseAtomare MasseneinheituDie atomare Masseneinheit ist der 12te Teil der Masse eines Atoms des Nuklids 12C.
    Anm.:Die Vorsätze und Vorsatzzeichen unter Punkt 1.3 gelten auch für die obigen Einheiten und Einheitenzeichen.
  4. 4.

    EINHEITEN UND NAMEN VON EINHEITEN, DIE NUR IN SPEZIELLEN ANWENDUNGSBEREICHEN ZUGELASSEN SIND

     Einheit
    Größe   
     NameEinheitenzeichenBeziehung
        
    Brechkraft von optischen SystemenDioptrie* 1 Dioptrie = 1 m-1
    Masse von Edelsteinenmetrisches Karat 1 metr. Karat = 2 10-4 kg
    Fläche von Grundstücken und FlurstückenAra1 a = 102 m2
    Längenbezogene Maße von textilen Fasern und GarnenTex*tex*1 tex = 10-6 kg m-1
    Blutdruck und Druck anderer KörperflüssigkeitenMillimeter Quecksilbersäulemm Hg (*)1 mm Hg = 133,322 Pa
    WirkungsquerschnittBarnb1 b = 10-28 m2
    Anmerkung:Die Vorsätze und Vorsatzzeichen unter Punkt 1.3 gelten auch für die obigen Einheiten und Einheitenzeichen, mit Ausnahme der Einheit Millimeter Quecksilbersäule und ihres Einheitenzeichens. Das Vielfache 102 a wird jedoch "Hektar" genannt.
  5. 5.

    ZUSAMMENGESETZTE EINHEITEN

    Durch Kombination der in Kapitel I genannten Einheiten werden zusammengesetzte Einheiten gebildet.

KAPITEL II

Gesetzliche Einheiten im Messwesen nach Artikel 1 Buchstabe b), die nur für spezielle Verwendungszwecke zugelassen sind

 Einheit
Anwendungsbereich   
 NameAngenäherte BeziehungEinheitenzeichen
    
Straßenverkehrszeichen sowie Entfernungs- und GeschwindigkeitsmessungMile1 mile =1 609 mmile
 Yard1 yd =0,9144 myd
 Foot1 ft =0,3048 mft
 Inch1 in =2,54 10-2 min
Ausschank von Bier und Apfelwein vom Fass; Milch in MehrwegbehälternPint1 pt =0,5683 10-3 m3pt
Handel mit EdelmetallenTroy Ounce1 oz tr =31,10 10-3 kgoz tr

Die in diesem Kapitel aufgeführten Einheiten können miteinander oder mit den Einheiten des Kapitels I kombiniert werden, um zusammengesetzte Einheiten zu bilden.

KAPITEL III

Gesetzliche Einheiten im Messwesen nach Artikel 1 Buchstabe c)

Größen, Einheitennamen, Einheitenzeichen und angenäherte Beziehungen

Länge  
Inch1 in= 2,54 10-2 m
Foot1 ft= 0,3048 m
Mile1 mile= 1.609 m
Yard1 yd= 0,9144 m
Fläche  
Square foot1 sq ft= 0,929 10-1 m2
Acre1 ac= 4.047 m2
Square yard1 sq yd= 0,8361 m2
Volumen  
Fluid ounce1 fl oz= 28,41 10-6 m3
Gill1 gill= 0,1421 10-3 m3
Pint1 pt= 0,5683 10-3 m3
Quart1 qt= 1,137 10-3 m3
Gallon1 gal= 4,546 10-3 m3
Masse  
Ounce (avoirdupois)1 oz= 28,35 10-3 kg
Troy ounce1 oz tr= 31,10 10-3 kg
Pound1 lb= 0,4536 kg
Energie  
Therm1 therm= 105,506 106 J

Bis zu dem gemäß Artikel 1 Buchstabe c) festzusetzenden Zeitpunkt können die in Kapitel III aufgeführten Einheiten miteinander oder mit den Einheiten des Kapitels I kombiniert werden, um zusammengesetzte Einheiten zu bilden.

KAPITEL IV

Gesetzliche Einheiten im Messwesen nach Artikel 1 Buchstabe d), die nur in speziellen Anwendungsbereichen zugelassen sind

 Einheit
Anwendungsbereich   
 NameAngenäherte BeziehungEinheitenzeichen
    
SeeschifffahrtFathom1 fm =1,829 mfm
Bier, Apfelwein, Mineralwasser, Limonaden und Fruchtsäfte in MehrwegbehälternPint1 pt =0,5683 10-3 m3pt
 Fluid Ounce1 fl oz =28,41 10-6 m3fl. oz
SpirituosenGill1 gill =0,142 10-3 m3gill
Lose WareOunce (avoir dupois)1 oz =28,35 10-3 kgoz
 Pound1 lb =0,4536 kglb
GasversorgungTherm1 therm =105,506 106 Jtherm

Bis zu dem gemäß Artikel 1 Buchstabe d) festgesetzten Zeitpunkt können die in diesem Kapitel aufgeführten Einheiten miteinander oder mit den Einheiten des Kapitels I kombiniert werden, um zusammengesetzte Einheiten zu bilden.

(1) Amtl. Anm.:
Besondere Namen für die Einheit der Leistung: Voltampere - Einheitszeichen VA - für die Angabe von Wechselstrom-Scheinleistungen und Var - Einheitenzeichen var - für die Angabe von Wechselstrom-Blindleistungen. Der Name Var ist nicht in den Resolutionen der CGPM enthalten.
(2) Amtl. Anm.:
Für die Einheit Liter können die beiden Einheitenzeichen "l" oder "L" verwendet werden. (16. CGPM - 1979 - Resolution 5)
(3) Amtl. Anm.:
Einheit, die den vorübergehend zulässigen Einheiten aus der Broschüre des Internationalen Büros für Maße und Gewicht entnommen ist.