DGUV Grundsatz 313-002 - Auswahl, Ausbildung und Beauftragung von Fachkundigen z...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.1, 3 Ausbildung 3.1 Theoretische Grundlagen
Abschnitt 3.1
Auswahl, Ausbildung und Beauftragung von Fachkundigen zum Freimessen nach BGR 117 - Teil 1 DGUV Grundsatz 313-002
Titel: Auswahl, Ausbildung und Beauftragung von Fachkundigen zum Freimessen nach BGR 117 - Teil 1 DGUV Grundsatz 313-002
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 313-002
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.1 – 3 Ausbildung
3.1 Theoretische Grundlagen

3.1.1
Rechtliche Grundlagen

(empfohlener Umfang: 2 Lehreinheiten)

  • Arbeitsschutzgesetz

  • Gefahrstoffverordnung

  • TRGS 400 "Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen"

  • TRGS 401 "Gefährdungen durch Hautkontakt: Ermittlung - Beurteilung - Maßnahmen"

  • TRGS 402 "Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen: Inhalative Exposition"

  • TRGS 507 "Oberflächenbehandlung in Räumen und Behältern"

  • TRGS 900 "Arbeitsplatzgrenzwerte"

  • DGUV Regel 103-003 und 103-004 "Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen"

  • DGUV Regel 113-001 "Explosionsschutz-Regeln, Regeln für das Vermeiden der Gefahren durch explosionsfähige Atmosphäre mit Beispielsammlung"

  • DGUV Regel 113-004 "Behälter, Silos und enge Räume: Teil 1: Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen"

  • DGUV Information 213-056 "Gaswarneinrichtungen fürtoxische Gase/Dämpfe und Sauerstoff, Einsatz und Betrieb"

  • DGUV Information 213-057 "Gaswarneinrichtungen für den Explosionsschutz, Einsatz und Betrieb"

  • BG RCI Merkblatt A 006 "Verantwortung im Arbeitsschutz".

3.1.2
Grundlagen zu Gefahrstoffen

(empfohlener Umfang: 4 Lehreinheiten)

  • Wirkung und Eigenschaften der Gefahrstoffe (toxische, thermische, physikalische Eigenschaften)

  • Arbeitsplatzgrenzwerte

  • explosionstechnische Kennzahlen (Explosionsgrenzen, Zündtemperaturen)

  • Wirkung von Stickgasen und Sauerstoffmangel bzw. Sauerstoffüberschuss.

3.1.3
Gasmesstechnik

(empfohlener Umfang: 3 Lehreinheiten)

  • Messverfahren allgemein (kontinuierliche und diskontinuierliche Verfahren)

  • Funktionsweise von: Prüfröhrchen-Messsystemen, tragbaren Gaswarngeräten bzw. den eingesetzten Sensortypen

  • Fehlermöglichkeiten

  • Verwendung von Sonden und Ansaugschläuchen

  • Sichtkontrolle, Anzeigetest

  • Laboranalytik.

3.1.4
Messtaktik

(empfohlener Umfang: 2 Lehreinheiten)

  • Auswahl der Messverfahren

  • Auswahl des Messortes

  • Auswahl der Messdauer/Intensität

  • Reihenfolge der Messungen

  • Anordnung von Gaswarngeräten für die kontinuierliche Überwachung eines Behältereinstiegs.