Beschluss des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) Schutzmaßnahmen b...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Beschluss 603 - Beschluss des Ausschusses für Biologische Ar...
Beschluss des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Transmissibler Spongiformer Enzephalopathie (TSE) assoziierter Agenzien in TSE-Laboratorien (Beschluss 603)
Bundesrecht
Titel: Beschluss des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Transmissibler Spongiformer Enzephalopathie (TSE) assoziierter Agenzien in TSE-Laboratorien (Beschluss 603)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: Beschluss 603
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Verwaltungsvorschrift

Beschluss des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS)

Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Transmissibler Spongiformer Enzephalopathie (TSE) assoziierter Agenzien in TSE-Laboratorien (Beschluss 603)

Vom 30. März 2011 (GMBl S. 175)

Der Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) hat hinsichtlich der Anforderungen an Laboratorien bei Tätigkeiten mit TSE-assoziierten Agenzien Erkenntnisse ermittelt und Regelungen beschlossen, die auf Empfehlungen der ABAS-Projektgruppe BSE und des Arbeitskreises TSE-Laboratorien1 beruhen:

Inhaltsübersicht Abschnitt
  
Anwendungsbereich1
Begriffsbestimmungen2
Gefährdungsbeurteilung3
Schutzmaßnahmen in Laboratorien4
Inaktivierung und Dekontamination5
Sofortmaßnahmen nach Kontakt mit TSE-assoziierten Agenzien6
1

Beteiligte: Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit - Friedrich-Löffler-Institut, Robert-Koch-Institut, Paul Ehrlich-Institut, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Bundesinstitut für Risikobewertung, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Amt für Arbeitsschutz Hamburg.