DGUV Information 212-019 - Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von Altla...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.2, Was bedeuten "begrenzter Einsatz" oder "Wiede...
Abschnitt 6.2
Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von Altlasten, Deponien und Gebäuden Schutz vor Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen (bisher: BGI/GUV-I 8685)
Titel: Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von Altlasten, Deponien und Gebäuden Schutz vor Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen (bisher: BGI/GUV-I 8685)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 212-019
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.2 – Was bedeuten "begrenzter Einsatz" oder "Wiederverwendbarkeit" von Chemikalienschutzanzügen?

Ob ein Chemikalienschutzanzug "wieder verwendbar" oder nur "begrenzt einsetzbar" ist hängt von den Leistungsstufen ab, die das Material aus dem der Chemikalienschutzanzug gefertigt wird, bei den Prüfungen nach Norm erreicht hat.

Bei der Prüfung auf Biegefestigkeit sowie bei der Prüfung auf Berstfestigkeit muss ein Chemikalienschutzanzug der "wieder verwendbar" sein soll, jeweils mindestens die Leistungsstufe 4 erreichen, während Schutzanzüge für den "begrenzten Einsatz" nur die Leistungsstufen 1 bzw. 3 erreichen müssen. Diese Hinweise sind in den Herstellerinformationen meist unter dem Kapitel "physikalische Daten" zu finden. Ob CS-Kleidung wieder verwendbar ist, gibt der Hersteller ebenfalls in der Herstellerinformation an.