DGUV Information 212-019 - Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von Altla...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5 Was muss organisiert werden? 5.1 Wie muss C...
Abschnitt 5.1
Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von Altlasten, Deponien und Gebäuden Schutz vor Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen (bisher: BGI/GUV-I 8685)
Titel: Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von Altlasten, Deponien und Gebäuden Schutz vor Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen (bisher: BGI/GUV-I 8685)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 212-019
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5 Was muss organisiert werden?
5.1 Wie muss Chemikalienschutzkleidung gelagert und vorgehalten werden?

Bei der Lagerung von noch unbenutzter CS-Kleidung ist darauf zu achten, dass diese nach Herstellerangaben sachgerecht erfolgt. Beim Öffnen von Paketen mit CS-Kleidung ist darauf zu achten, dass durch das Aufschlitzen des Paketes mit einem Messer die CS-Kleidungsstücke nicht angeschnitten und dadurch unbrauchbar werden.

In der Praxis bietet es sich an, pro Mitarbeiter und Arbeitstag mehrere CS-Anzüge zur Verfügung zu stellen und die Tätigkeiten so zu organisieren, dass zwischendurch auch Tätigkeiten durchgeführt werden können, bei denen keine CS-Kleidung getragen werden muss. Das bedeutet, am Arbeitsplatz müssen einige Schutzanzüge vorgehalten werden, damit ggf. ein schneller Austausch erfolgen kann.