DGUV Information 205-010 - Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Siche...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt C21.2, Notwendige Abbruch- und Aufräumarbeiten
Abschnitt C21.2
Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Sicherheit und Gesundheitsschutz (bisher: BGI/GUV-I 8651)
Titel: Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Sicherheit und Gesundheitsschutz (bisher: BGI/GUV-I 8651)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 205-010
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt C21.2 –    Notwendige Abbruch- und Aufräumarbeiten

  • Bei einsatztaktisch notwendigem Abbruch einsturzgefährdeter Objekte und Konstruktionen Bausachverständige hinzuziehen. Zur Ausführung der Arbeiten ggf. auch Abbruchunternehmen hinzuziehen.

  • Abzubrechende und daran angrenzende Bauteile sind vorher auf ihren baulichen Zustand zu untersuchen, insbesondere auf

    • konstruktive Gegebenheiten,

    • statische Verhältnisse,

    • Art und Zustand der Bauteile und Baustoffe,

    • Art und Lage von Leitungen.

  • Durch Abbruch- und Aufräumarbeiten entstehende Gefährdungen vermeiden, deshalb z.B.

    • Brandschutt oder Dachziegel nicht abwerfen,

    • Bauteile nicht herunterspritzen,

    • Fensterscheiben nicht herausschlagen oder abwerfen,

    • tragende Bauteile nur auf Anweisung und unter besonderen Schutzmaßnahmen abbrechen.

Entfernter Glasbruch

Sturzgefahr - die Aufräumarbeiten werden durch mangelnde Trittsicherheit behindert.

Für notwendige Abbruch- und Aufräumarbeiten möglichst Spezialgerät oder Spezialfirmen hinzuziehen.

Beschädigte Glasscheiben eines Gewächshauses werden nach Beschädigung durch Hagelschlag vorsichtig entfernt (Feuerwehrhelm und Schutzjacke wurden auf Grund großer Hitze abgelegt).