DGUV Information 205-010 - Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Siche...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt A8.3, Einsatzmöglichkeiten von Medien
Abschnitt A8.3
Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Sicherheit und Gesundheitsschutz (bisher: BGI/GUV-I 8651)
Titel: Sicherheit im Feuerwehrdienst Arbeitshilfen für Sicherheit und Gesundheitsschutz (bisher: BGI/GUV-I 8651)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 205-010
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt A8.3 – Einsatzmöglichkeiten von Medien

Computergestützte Präsentationen/Folien:

  • Speziell für Unterweisungen gibt es mittlerweile umfangreiche Foliensätze.

  • Folien sollten nur unterstützend eingesetzt werden. Die Kunst liegt in der Beschränkung.

  • Bei der Gestaltung von Folien ist auf Übersichtlichkeit und Lesbarkeit zu achten.

Dias, Fotos, Videoaufnahmen:

  • Um das Interesse der Teilnehmer zu wecken, sollten mit Bildern immer Fragestellungen verbunden sein.

  • Werden mehrere Bilder gezeigt, müssen Fragen an der Stelle gestellt und bearbeitet werden, wo sie auftauchen.

Filme:

  • Mit zunehmender Laufzeit nimmt das Interesse der Teilnehmer ab. Im Einzelfall ist es sinnvoll, nur die für die Thematik erforderlichen Filmpassagen zu zeigen.

  • Filme erfordern in der Regel eine Vor- und Nachbesprechung. Die dafür erforderlichen Zeiten sind unbedingt einzuplanen.

Unfallverhütungsvorschriften und Broschüren:

  • Die Herausgabe von Schriften im Rahmen von Unterweisungen ist immer kritisch zu prüfen. Schriften allein "zum Nachlesen" nach Unterweisungen herauszugeben, ist wenig sinnvoll.

  • Oft ist es ausreichend, nur Textauszüge oder Überschriften zur Verfügung zu stellen.

Die Wandzeitung vermittelt wichtige Aussagen zur Sicherheit.

Plakate und Wandzeitungen:

  • Gezielter Plakateinsatz lässt eine wichtige Aussage schnell erfassen.

  • Längerfristiger Einsatz dient der Erinnerung. Aussagen prägen sich ein.

  • Plakate sollen so wenig Text wie möglich enthalten.

  • Wandzeitungen informieren umfassender.

  • Wichtig ist, dass Verhalten auf Plakaten und Wandzeitungen richtig oder positiv dargestellt wird.

Interaktive Software:

  • Lernprogramme können mit Bildern, Grafiken, Animationen und Filmsequenzen wirkungsvoll Sachverhalte erläutern und Informationen vermitteln.

Experimente und Versuche:

  • Experimente und Versuche bieten eine hohe Anschaulichkeit, bedürfen aber ausreichender Vorbereitung und Erfahrung. Insbesondere für die Thematik der Gefahren an der Einsatzstelle gibt es eine Vielzahl möglicher Experimente. Neue Einsatzmittel lassen sich am besten im praktischen Versuch erklären.

  Weitere Informationen:

  • Vorhandene Medien zur Sicherheit im Feuerwehrdienst können beim zuständigen Unfallversicherungsträger erfragt werden.

  • "Experimente für den Feuerwehrunterricht",

    Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart

  • Information "Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle - Vortrag für Einsatzkräfte" (GUV-I 8677)

  • Medienpakete der Feuerwehr-Unfallkassen,

    Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes, Bonn

  • Regel "Grundsätze der Prävention" (BGR/GUV-R A1)