DGUV Information 208-036 - Checklisten Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4, Checkliste 4 Zustellung zu Fuß, mit dem Zweirad...
Abschnitt 4
Checklisten Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - Zustellen von Sendungen Handlungshilfe für Führungskräfte in Betrieben mit Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (DGUV Information 208-036)
Titel: Checklisten Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - Zustellen von Sendungen Handlungshilfe für Führungskräfte in Betrieben mit Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (DGUV Information 208-036)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-036
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4 – Checkliste 4
Zustellung zu Fuß, mit dem Zweirad, mit dem Kfz

Die Zustellung von Sendungen ist vielfältig und komplex. Sie findet im öffentlichen und privaten Bereich statt. Deshalb ist es besonders wichtig, bereits im Vorfeld die Zustellung zu organisieren. Die unterschiedlichen Sendungen und das Sendungsaufkommen haben Einfluss auf die Auswahl der jeweiligen Zustellart und des Transportmittels.

Was ist wichtig? ja nein Was ist noch zu tun? Beispiele/Bemerkungen Quelle
Prüfen Sie, welche Art der Zustellung geeignet ist? Abhängig von Sendungsart, Sendungsgewicht, Topographie§§ 2, 3 DGUV Vorschrift 1
Abschnitt 2.1 und 2.2 DGUV Regel 100-001
Zustellung zu Fuß mit der Zustelltasche
Beachten Sie die Belastungen durch einseitiges Tragen der Zustelltasche auf einer Schulter? Siehe Checkliste 6§ 2 LasthandhabV
Stabile Zustelltasche mit breitem Trageriemen
Zustellung zu Fuß mit der Zustellkarre
Prüfen Sie stichprobenartig die Beladung der Zustellkarre? Einseitiges Ziehen einer beladenen Zustellkarre mit verdrehtem Rumpf führt zu erhöhter Belastung.§ 5 BetrSichV
§ 2 LasthandhabV
Bedienungsanleitung, Betriebsanweisung
Deshalb die Empfehlung: Einsatz eines zu schiebenden Transportmittels
Zustellung zu Fuß mit dem Zustellwagen
Prüfen Sie stichprobenartig die Beladung des Zustellwagens? Kraftunterstützte Zustellwagen§ 5 BetrSichV
§ 2 LasthandhabV
Bedienungsanleitung, Betriebsanweisung
Zustellung mit dem Zweirad (Fahrrad, E-Bike, Moped/Mofa mit oder ohne Anhänger)
Prüfen Sie stichprobenartig   Siehe Checkliste 3§ 5 BetrSichV
  • die Zuladung und die Verteilung der Ladung?

Bedienungsanleitung, Betriebsanweisung
  • den technischen Zustand des Zweirades/Anhängers?

Informieren Sie die Beschäftigten über die Vorteile des Tragens eines Fahrradhelmes? Das Risiko und die Schwere von Kopfverletzungen kann ein Fahrradhelm verringern, deshalb wird das Tragen empfohlen. 
Bieten Sie praktische Übungen für den sicheren Umgang mit dem Zweirad an? Fahrsicherheitstraining 
Prüfen Sie stichprobenartig die Befähigung zum Führen des Mopeds/Mofas und das Einhalten der Helmtragepflicht? Vorhandensein einer gültigen FahrerlaubnisStVO § 7
DGUV Vorschrift 1
Abschnitt 2.6 DGUV Regel 100-001
§ 35 DGUV Vorschrift 70 und 71
Zustellung mit dem Pw/Transporter
Prüfen Sie je nach Sendungsart und -aufkommen die Auswahl des geeigneten Zustellfahrzeuges? 
  • Trennwand,

  • Zurrpunkte

  • Mittel zur Ladungssicherung

§ 5 BetrSichV
§ 3 DGUV Vorschrift 1
Abschnitt 2.2 DGUV Regel 100-001
§ 33 DGUV Vorschrift 70 und 71
Prüfen Sie stichprobenartig die Zuladung, Lastverteilung und die Sicherung der Ladung? Ladungssicherung auf Fahrzeugen, LastverteilungsplanStVO
§§ 33, 37 DGUV Vorschrift 70 und 71
Prüfen Sie stichprobenartig die Befähigung zum Führen des Pkw/Transporters? Vorhandensein einer gültigen FahrerlaubnisStVO
§ 7 DGUV Vorschrift 1
Abschnitt 2.6 DGUV Regel 100-001
§ 35 DGUV Vorschrift 70 und 71
Überzeugen Sie sich stichprobenartig, dass die Fahrzeugführer vor Fahrtantritt den technischen Zustand des Pkw/Transporters prüfen?  § 36 DGUV Vorschrift 70 und 71
DGUV Grundsatz 314-002
Bieten Sie praktische Übungen für den Umgang mit dem Pkw/Transporter an? Fahrsicherheitstraining