DGUV Information 208-036 - Checklisten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz -...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, Checkliste 2 Unterweisen und Einarbeiten
Abschnitt 2
Checklisten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz - Zustellen von Sendungen - Handlungshilfe für Führungskräfte in Betrieben mit Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (bisher: BGI/GUV-I 8637-1)
Titel: Checklisten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz - Zustellen von Sendungen - Handlungshilfe für Führungskräfte in Betrieben mit Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (bisher: BGI/GUV-I 8637-1)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-036
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – Checkliste 2
Unterweisen und Einarbeiten

In Ihrem Zuständigkeitsbereich wird ein neuer Mitarbeiter die Arbeit aufnehmen.

Je sorgfältiger die Eingliederung geplant, vorbereitet und durchgeführt wird, desto besser gelingt der Neubeginn für Ihren Mitarbeiter. Sicherheitsgerecht und gesundheitsbewusst kann sich nur ein über die Gefährdungen an seinem Arbeitsplatz informierter Mitarbeiter verhalten. Eine wesentliche Voraussetzung dafür sind wirksame Unterweisungen, sowohl bei der Einstellung, als auch regelmäßig wiederkehrend.

Was ist wichtig?janeinWas ist noch zu tun?Beispiele/BemerkungenQuelle
Unterweisung bei der Einstellung (Erstunterweisung)
Sind Sie auf die Erstunterweisung des neuen Beschäftigten vorbereitet? Grundinformationen über§ 81 BetrVG
§ 12 ArbSchG
   
  • Arbeitsstätte,


 
   
  • Arbeitsmittel,


§§ 4, 7 BGV/GUV-V A1
   
  • Arbeitsorganisation,


 
   
  • Tätigkeit


 
    Abschnitt 2.3 und 2.6 BGR/GUV-R A1
Vermitteln Sie dem "Neuling" wichtige Ansprechpartner? 
  • Ersthelfer,


BGI 568
   
  • Sicherheitsbeauftragter


BGI 5045
Führen Sie einen Betriebsrundgang durch? Örtliche Gegebenheiten, wie Parkplatz, Umkleidemöglichkeiten, Kantine, Toiletten usw. 
Ist der Beschäftigte über die Arbeits- und Ablauforganisation unterwiesen? 
  • Arbeitszeiten,


§ 4 BGV/GUV-V A1
   
  • Arbeitsabläufe,


 
   
  • Arbeitsinhalte


 
    Abschnitt 2.3 BGR/GUV-R A1
Erfolgt die Einarbeitung für die Tätigkeit als Zusteller? 
  • Örtliche Gegebenheiten,


§ 4 BGV/GUV-V A1
    
  • Hundemerkkarte,


 
    
  • Einarbeiten durch erfahrenen Kollegen


Abschnitt 2.3 BGR/GUV-R A1
Informieren Sie den Beschäftigten über das Verhalten im Notfall? 
  • Unfall, Brand,


Notfall- oder Havarieplan
   
  • Organisation der Rettungskette,


 
   
  • Aushänge,


Betriebliche Brandschutzanweisung
   
  • Erste-Hilfe-Einrichtungen,


 
   
  • Verkehrssicherung bei Unfällen


 
Ist dem Beschäftigten der sichere und gesundheitsbewusste Umgang mit   
  • Transportmittel,


§ 9 BetrSichV
   
  • Zustellfahrzeuge,


 

  • seinen Arbeitsmitteln und


 
  • Beschädigte Sendungen,


Bedienungsanleitung

  • den zu transportierenden Sendungen bekannt?


 
  • Handhaben von Lasten


Betriebsanweisung
    Siehe Checkliste 6 
Wird der gesundheitsgerechte Umgang mit schweren Lasten geübt?  § 2 LasthandhabV
Führen Sie einen Nachweis über die durchgeführten Unterweisungen? 
  • Inhalt, Datum, Teilnehmer, Unterschrift


§ 4 BGV/GUV-V A1
Abschnitt 2.3 BGR/GUV-R A1
   
  • Nachweis sollte 2 Jahre aufbewahrt werden.


 
Werden die Themen der Unterweisung umgesetzt? Überzeugen Sie sich regelmäßig von der Umsetzung.§ 15 ArbSchG
Regelmäßige Unterweisungen (Wiederholungsunterweisungen)
Führen Sie in regelmäßigen Abständen (min. 1 x jährlich) Unterweisungen durch? 
  • Auffrischung bestehenden Wissens,


§ 81 BetrVG
   
  • Vermitteln neuer Erkenntnisse,


§ 14 ArbSchG
   
  • Übungen,


§ 4 BGV/GUV-V A1
   
  • Training zur Verbesserung der Fertigkeiten (Kfz-Sicherheitstraining, Stolperparcour)


Abschnitt 2.3 BGR/GUV-R A1
Führen Sie bei Einführung neuer Arbeitsverfahren/Arbeitsmittel oder nach besonderen Anlässen, wie Unfällen, spezielle Unterweisungen durch? Berücksichtigen Sie auch die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung§§ 4, 7 BGV/GUV-V A1
Abschnitt 2.3 und 2.6 BGR/GUV-R A1
Nutzen Sie die Unterweisung als Möglichkeit der Mitarbeiterführung und Motivation? 
  • Motivation zum sicherheitsgerechten Arbeiten,


BGI 527
   
  • Beschäftigte und ihre Tätigkeit anerkennen,


 
   
  • schaffen von guten Voraussetzungen (Hilfsmittel, Räumlichkeiten, Vortragende)


 
Führen Sie einen Nachweis über durchgeführte Unterweisungen? 
  • Inhalt, Datum, Teilnehmer, Unterschrift,


§ 4 BGV/GUV-V A1
    
  • Nachweis sollte 2 Jahre aufbewahrt werden


Abschnitt 2.3 BGR/GUV-R A1
Werden die Themen der Unterweisung umgesetzt? Überzeugen Sie sich regelmäßig von der Umsetzung.§ 15 ArbSchG