DGUV Information 213-032 - Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 2...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 6, Checkliste zur Gefährdungsbeurteilung
Anhang 6
Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 213-032)

Anhangteil

Titel: Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 213-032)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-032
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 6 – Checkliste zur Gefährdungsbeurteilung

Die Checkliste fasst wesentliche Fragen zur Gefährdungsbeurteilung zusammen und gibt Orientierung, in welchen Kapiteln der Schrift sich weiterführende Angaben befinden (s. Kapitel 3).

Nr. Frage Kapitel
1 Sind die an der Gefährdungsbeurteilung beteiligten und für die Durchführung verantwortlichen Personen bestimmt und für die Aufgabe geeignet?1
2 Ist festgestellt, welche Gefahrstoffe im jeweiligen Arbeitsbereich verwendet werden, entstehen oder freigesetzt werden?2, 4, 10-23
3 Sind sicherheitsrelevante Stoffinformationen von den Lieferfirmen (z. B. Kennzeichnung, Sicherheitsdatenblätter) beschafft?4
4 Sind gefährdungsrelevante Angaben zur Verwendung bei der konkreten Tätigkeit im Betrieb erhoben (z. B. Arbeitsmittel, Dauer und Häufigkeit des Einsatzes, Ausmaß Hautkontakt, Schutzmaßnahmen und deren Wirksamkeit, Schlussfolgerungen aus der arbeitsmedizinischen Vorsorge)?4
5 Sind mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen aus Sicht der Beschäftigten erhoben?4
6 Ist ein Gefahrstoffverzeichnis erstellt?4
7 Ist recherchiert, welche branchen- oder tätigkeitsspezifischen Handlungsempfehlungen als Hilfen zur Beurteilung der Gefährdung herangezogen werden können?4, 10-23
8 Sind die inhalativen, dermalen und physikalisch-chemischen Gefährdungen beurteilt?5, 10-23
9 Sind Substitutionsmöglichkeiten geprüft und ist das Ergebnis dokumentiert?6, 10-23
10 Sind Schutzmaßnahmen, auch für besonders Schutzbedürftige, festgelegt und sind sie umgesetzt?6, 7, 9, 10-23
11 Wird die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen regelmäßig überprüft und ggf. angepasst?6
12 Ist festgestellt, ob in bestimmten Arbeitsbereichen arbeitsmedizinische Maßnahmen oder Vorsorgeuntersuchungen erforderlich sind und werden sie umgesetzt?8, 10-23
13 Ist die Gefährdungsbeurteilung dokumentiert?3
14 Sind Betriebsanweisungen erstellt?7, 10-23
15 Werden Unterweisungen durchgeführt und sind sie dokumentiert?7