DGUV Information 213-032 - Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 2...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 18.1, 18.1 Gefährdung
Abschnitt 18.1
Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 213-032)
Titel: Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 213-032)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-032
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 18.1 – 18.1 Gefährdung

Ethylenoxid ist bei Raumtemperatur gasförmig. Es ist giftig bei Einatmen (H 331). Es kann Krebs erzeugen (Kat. 1B, H 350) und keimzellmutagen (Kat. 1B, H 340) wirken. Die Akzeptanzkonzentration liegt bei 0,1 ppm (0,2 mg/m3). Es wirkt lokal reizend auf die Haut, auf die Atemwege und die Schleimhäute (H 315, 319). Das extrem entzündbare Gas (H 220) bildet mit Luft über einen weiten Konzentrationsbereich explosive Gemische. Ethylenoxid ist geruchlich schlecht wahrnehmbar.

Formaldehyd hat einen beißenden Geruch und ist auch in niedrigen Konzentrationen gut wahrnehmbar. Die zu verdampfende zwei- bis dreiprozentige Formaldehydlösung ist als krebserzeugend eingestuft und steht im Verdacht, keimzellmutagen zu sein. Die vollständigen Angaben zu den gefährlichen Eigenschaften von Formaldehyd und zum AGW sind in der Tabelle in Kapitel 11 zusammengestellt.