DGUV Information 213-032 - Gefahrstoffe im Krankenhaus Pflege- und Funktionsbere...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 9, Beschäftigungsbeschränkungen
Abschnitt 9
Gefahrstoffe im Krankenhaus Pflege- und Funktionsbereiche (bisher: BGI/GUV-I 8596)
Titel: Gefahrstoffe im Krankenhaus Pflege- und Funktionsbereiche (bisher: BGI/GUV-I 8596)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-032
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 9 – Beschäftigungsbeschränkungen

Besonders schutzbedürftige Gruppen wie Jugendliche und werdende bzw. stillende Mütter müssen vor bestimmten gefährlichen Stoffen geschützt werden. Für diese Personengruppen gelten die Beschäftigungsverbote und -beschränkungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz bzw. nach dem Mutterschutzgesetz und der Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz (MuSchArbV).

Für werdende Mütter besteht ein Beschäftigungsverbot für Tätigkeiten mit krebserzeugenden, fruchtschädigenden oder erbgutverändernden Gefahrstoffen; es sei denn, sie sind den Stoffen bei bestimmungsgemäßer Handhabung, nicht ausgesetzt. Stillende Mütter dürfen mit diesen Stoffen nur beschäftigt werden, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert eingehalten wird. Es gilt daher immer zu prüfen, ob die im Krankenhaus verwendeten Stoffe oder Zubereitungen solche Eigenschaften aufweisen.

Werdende und stillende Mütter dürfen mit giftigen, gesundheitsschädlichen oder in sonstiger Weise chronisch schädigenden Gefahrstoffen nur beschäftigt werden, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert eingehalten wird. Eine Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes (AGW) ist z.B. bei Tätigkeiten mit Formaldehyd möglich, sofern beispielsweise am Zuschneideplatz in der Pathologie keine ausreichenden technischen Maßnahmen getroffen wurden. Mit hautresorptiven Stoffen wie Xylol, Methanol und Formaldehyd dürfen werdende und stillende Mütter nur umgehen, wenn kein Hautkontakt besteht.

Eine Hilfestellung zur Gefährdungsbeurteilung der Tätigkeiten von schwangeren und stillenden Frauen in der Pathologie gibt die BGW-Broschüre "Mutterschutz in der Pathologie - Leitfaden zur Gefährdungsbeurteilung in Pathologien bei Tätigkeiten mit chemischen und biologischen Stoffen unter besonderer Berücksichtigung des Mutterschutzes" (nur zum Download unter www.bgw-online.de).