DGUV Information 213-032 - Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 2...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 213-032 - Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst
DGUV Information 213-032 - Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 213-032)
Titel: Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst (DGUV Information 213-032)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-032
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Gefahrstoffe im Gesundheitsdienst
(DGUV Information 213-032)

Information

(bisher BGI/GUV-I 8596)

string DGUV
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung
Spitzenverband
string

Stand der Vorschrift: Ausgabe Januar 2021

string
Inhaltsverzeichnis (1) Abschnitt
  
Verantwortung und Pflichten bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen 1
Definition von Gefahrstoffen 2
Durchführung der Gefährdungsbeurteilung 3
Ermittlung von Gefährdungen 4
Stoffbezogene Informationen 4.1
Tätigkeitsbezogene Informationen 4.2
Handlungsempfehlungen 4.3
Gefahrstoffverzeichnis 4.4
Beurteilung von Gefährdungen 5
Gefährdung durch Einatmen von Gefahrstoffen 5.1
Gefährdung durch Hautkontakt mit Gefahrstoffen 5.2
Brand- und Explosionsgefährdung 5.3
Sonstige Gefährdung 5.4
Tätigkeiten mit geringer Gefährdung 5.5
Schutzmaßnahmen 6
Persönliche Schutzausrüstungen 6.1
Hautschutz 6.2
Brand- und Explosionsschutz 6.3
Lagerung, innerbetrieblicher Transport und Entsorgung 6.4
Überwachung der Wirksamkeit 6.5
Notfallmaßnahmen 6.6
Information der Beschäftigten 7
Arbeitsmedizinische Vorsorge 8
Besonders schutzbedürftige Beschäftigte 9
Feuchtarbeit und Allergene in Schutzhandschuhen 10
Schutzhandschuhe im Gesundheitsdienst 10.1
Allergene in Schutzhandschuhen 10.2
Schutzmaßnahmen 10.3
Betriebsanweisung und Unterweisung 10.4
Arbeitsmedizinische Vorsorge 10.5
Expositionsverzeichnis 10.6
Hinweise zum Einsatz von Schwangeren und Stillenden 10.7
Desinfektionsmittel und Desinfektionsreiniger 11
Gefährdung 11.1
Schutzmaßnahmen 11.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 11.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 11.4
Expositionsverzeichnis 11.5
Hinweise zum Einsatz von Schwangeren und Stillenden 11.6
Reinigungsmittel 12
Gefährdung 12.1
Schutzmaßnahmen 12.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 12.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 12.4
Expositionsverzeichnis 12.5
Hinweise zum Einsatz von Schwangeren und Stillenden 12.6
Arzneimittel 13
Gefährdung 13.1
Schutzmaßnahmen 13.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 13.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 13.4
Expositionsverzeichnis 13.5
Hinweise zum Einsatz von Schwangeren und Stillenden 13.6
Inhalationsanästhetika 14
Gefährdung 14.1
Schutzmaßnahmen 14.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 14.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 14.4
Expositionsverzeichnis 14.5
Hinweise zum Einsatz von Schwangeren und Stillenden 14.6
Spezifische Gefahrstoffe in der Zahnmedizin 15
Hautsensibilisierend wirkende Stoffe A
Gefährdung 15.1
Schutzmaßnahmen 15.2
Irritativ-toxisch wirkende Stoffe B
Gefährdung 15.3
Schutzmaßnahmen 15.4
Dentalamalgam (Quecksilber) C
Gefährdung 15.5
Schutzmaßnahmen 15.6
Betriebsanweisung und Unterweisung 15.7
Arbeitsmedizinische Vorsorge 15.8
Expositionsverzeichnis 15.9
Hinweise für den Einsatz von Schwangeren und Stillenden 15.10
Chemikalien im Labor 16
Medizinisches Labor A
Gefährdung 16.1
Schutzmaßnahmen 16.2
Pathologie/Pathohistologisches Labor B
Gefährdung 16.3
Schutzmaßnahmen 16.4
Betriebsanweisung und Unterweisung 16.5
Arbeitsmedizinische Vorsorge 16.6
Expositionsverzeichnis 16.7
Hinweise für den Einsatz von Schwangere und Stillenden 16.8
Röntgenchemikalien 17
Gefährdung 17.1
Schutzmaßnahmen 17.2
Persönliche Schutzmaßnahmen 17.3
Betriebsanweisung und Unterweisung 17.4
Arbeitsmedizinische Vorsorge 17.5
Expositionsverzeichnis 17.6
Hinweise zum Einsatz von Schwangeren und Stillenden 17.7
Sterilisationsgase und -dämpfe 18
Gefährdung 18.1
Schutzmaßnahmen 18.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 18.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 18.4
Expositionsverzeichnis 18.5
Hinweise für den Einsatz von Schwangeren und Stillenden 18.6
Entzündbare Flüssigkeiten 19
Gefährdung 19.1
Schutzmaßnahmen 19.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 19.3
Medizinische Gase - gasförmig und flüssig 20
Gefährdung 20.1
Schutzmaßnahmen 20.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 20.3
Chirurgische Rauchgase 21
Gefährdung 21.1
Schutzmaßnahmen 21.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 21.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 21.4
Expositionsverzeichnis 21.5
Hinweise für den Einsatz von für Schwangeren und Stillenden 21.6
Sonstige Rauchgase 22
Gefährdung 22.1
Schutzmaßnahmen 22.2
Betriebsanweisung und Unterweisung 22.3
Arbeitsmedizinische Vorsorge 22.4
Expositionsverzeichnis 22.5
Hinweise für den Einsatz von Schwangeren und Stillenden 22.6
Weitere Gefahrstoffe 23
Knochenzemente A
Gefährdung 23.1
Schutzmaßnahmen 23.2
Kunststoffverbände B
Stickstoffmonoxid zur Intensivmedizinischen Behandlung C
Raumbeduftung D
Gefährdung 23.3
Maßnahmen 23.4
Nanopartikel und ultrafeine Partikel E
  
Anhang  
  
Literatur Anhang 1
Gefahrstoffrechtliche Regelungen und Informationen Anhang 2
Informationsübersicht zu angrenzenden Tätigkeitsfeldern Anhang 3
Handlungshilfe zum Gefahrstoffmanagement Anhang 4
Vorschlag für eine Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung gemäß TRGS 400 Anhang 5
Checkliste zur Gefährdungsbeurteilung Anhang 6
Beispiel für ein betriebliches Gefahrstoffverzeichnis (Auszug) Anhang 7
Beispiele für Tätigkeiten mit geringer Gefährdung Anhang 8
Betriebsanweisungsentwürfe Anhang 9
Hinweise für das Tragen von Schutzhandschuhen Anhang 10
Hautschutz- und Händehygienepläne Anhang 11
Luftgrenzwerte von Desinfektionsmittel-Inhaltsstoffen Anhang 12

Vorbemerkung

So vielfältig wie die Arbeitsplätze im Gesundheitsdienst sind, so vielfältig ist auch die Palette der Gefahrstoffe, die dort bei den diversen Tätigkeiten zum Einsatz kommen. Eine wichtige Voraussetzung für das Ergreifen wirkungsvoller Schutzmaßnahmen ist das Wissen um die möglichen Gefahren, die von diesen Gefahrstoffen ausgehen. Diese DGUV Information leistet hierzu einen Beitrag.

Für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen existieren umfangreiche Vorschriften. Die normativen Vorgaben zum Inverkehrbringen und zu Tätigkeiten mit Gefahrstoffen sind heute weitgehend auf europäischer Ebene reguliert und in den nationalen Gesetzen, Verordnungen und weiteren Regeln spezifiziert. Hierzu zählen insbesondere die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS). Einen Überblick über die Regelwerke gibt Anhang 2. Die DGUV Information fasst zudem die Vorschriften und die Regelungen der arbeitsmedizinischen Vorsorge und des Mutterschutzes für die gesundheitsdienstlichen Tätigkeiten zusammen und stellt sie verständlich dar.

Die DGUV Information richtet sich an Einrichtungen des Gesundheitsdienstes. Apotheken zählen dazu und Unternehmen der humanmedizinischen Versorgung, deren Beschäftigte bestimmungsgemäß

  • Menschen stationär oder ambulant medizinisch/zahnmedizinisch untersuchen, behandeln oder pflegen,

  • Körpergewebe, -flüssigkeiten und -ausscheidungen von Menschen gewinnen, untersuchen und entsorgen,

  • Hauskrankenpflege durchführen,

  • Rettungs- und Krankentransporte ausführen.

Einrichtungen der Veterinärmedizin können die in dieser DGUV Information enthaltenen Ausführungen als Orientierung heranziehen, sofern die Tätigkeiten vergleichbar sind. Die TRGS 525 "Gefahrstoffe in Einrichtungen der medizinischen Versorgung" umfasst auch die Veterinärmedizin.

Die DGUV Information

  • informiert über die Gefahrstoffe, die im Gesundheitsdienst zum Einsatz kommen, und über die möglichen Gesundheitsgefahren, die von ihnen ausgehen,

  • weist hin auf die gesetzlichen Verpflichtungen, die sich aus Tätigkeiten mit Gefahrstoffen am Arbeitsplatz ergeben,

  • unterstützt bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung. Dies umfasst auch die Darstellung geeigneter Schutzmaßnahmen, die sich in der Praxis bereits bewährt haben.

Die DGUV Information richtet sich an

  • Arbeitgeber 1 in gesundheitsdienstlichen Einrichtungen (z. B. Krankenhausleitungen, Praxisbetreiber und Praxisbetreiberinnen, Apotheker und Apothekerinnen etc.) und Vorgesetzte, die für die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf Gefahrstoffe, z. B. Unterweisung der Beschäftigten, verantwortlich sind,

  • Beschäftigte in gesundheitsdienstlichen Einrichtungen, zu deren Arbeitsalltag die Tätigkeit mit Gefahrstoffen gehört,

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte und Betriebsärztinnen,

  • Sicherheitsbeauftragte und

  • betriebliche Interessenvertretungen.

Die DGUV Information gibt Hilfestellung beim Erkennen von Gefährdungen und bei der Umsetzung von Schutzmaßnahmen. Sie beschäftigt sich nicht mit Gefährdungen durch biologische Stoffe, ionisierende und nicht ionisierende Strahlung. Einen Gesamtüberblick über diese und weitere Gefährdungsarten sowie Schutzmaßnahmen im Gesundheitsdienst bietet die DGUV Information 207-019 "Gesundheitsdienst". Fachbegriffe aus dem Gefahrstoffrecht erläutert das "Begriffsglossar zu den Regelwerken der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), der Biostoffverordnung (BioStoffV) und der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)" (s. Literaturverzeichnis).

Die Kapitel 1 bis 9 erläutern die Regelungen, die in allen Bereichen des Gesundheitsdienstes anzuwenden sind, in denen mit Gefahrstoffen gearbeitet wird. Die Kapitel 10 bis 23 enthalten ergänzende fachspezifische Hinweise zu Gefährdungen und Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen, die grundsätzlich im Gesundheitsdienst anzutreffen sind. Dabei werden Gefahrstoffgruppen wie Desinfektionsmittel in allen Tätigkeitsfeldern eingesetzt, andere wie Inhalationsanästhetika nur in speziellen. Tabelle 1 gibt einen Überblick über die Gefahrstoffgruppen, die für die Gefährdungsbeurteilung in der jeweiligen Branche von Bedeutung sind.

Die DGUV Information bietet eine Hilfestellung bei der Gefahrstoffbetrachtung, sie entbindet aber nicht von ergänzenden, eigenen arbeitsplatzbezogenen Ermittlungen und Gefährdungsbeurteilungen. Informationsquellen für angrenzende Tätigkeitsfelder sind in Anhang 3 zusammengestellt.

Diese DGUV Information wurde von folgenden Projektbeteiligten in den DGUV-Sachgebieten "Gefahrstoffe" und "Gesundheitsdienst" erarbeitet:

  • Dr. Gabriele Halsen, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege - Leitung,

  • Dr. Christiane Altenburg, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege,

  • Prof. Dr. Udo Eickmann, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege,

  • Dr. Arnd Geilenkirchen, Unfallkasse Nord

  • Dr. Johannes Gerding, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

  • Dr. Andr Heinemann, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

  • Dr. Iris Juditzki, Deutsche Krankenhausgesellschaft,

  • Matthias Lang, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege,

  • Barbara Müller, Verband medizinischer Fachberufe e.V.,

  • Dr. Jens Nagaba, Bundeszahnärztekammer,

  • Claudia Schuh, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege,

  • Dr. Johanna Stranzinger, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege,

  • Silvia Thimm, Ver.di,

  • Ingrid Thullner, Unfallkasse Hessen,

  • Wolfgang Wegscheider, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Tabelle 1
Übersicht Gefahrstoffgruppen und Tätigkeitsfelder im Gesundheitsdienst

Tätigkeitsfelder Gefahrstoffgruppen
Arzneimittel Feuchtarbeit Desinfektionsmittel und -reiniger Reinigungsmitteld Inhalationsanästhetika Spezifische Gefahrstoffe in der Zahnmedizin Chemikalien im Labor Röntgenchemikalien Sterilisationsgase/-dämpfe Entzündbare Flüssigkeiten Medizinische Gase Chirurgische Rauchgase Sonstige Rauchgase
Pflege (stationär, ambulant), Sozialdienst in Tagesstätten XXXX     XX  
Intensivstation, Dialyse XXXXX    XX  
OP-Bereich, Endoskopie, Notaufnahme XXXXX    XXX 
Röntgen und Radiologie X XX   X     
Apotheke XXXX  X  X   
Medizinische Laboratorien, Pathologie  XXX  X  XX  
Sterilisation u. Bettenaufbereitung  XX     XX   
Humanmedizin (stationär, ambulant) XXXXX  X XXXX
Zahnmedizin (stationär, ambulant) XXXXXX X XX  

Impressum

Herausgegeben von:
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Telefon: 030 13001-0 (Zentrale)
Fax: 030 13001-9876
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de

Sachgebiet Gefahrstoffe des Fachbereichs Rohstoffe und chemische Industrie
der DGUV in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Gesundheitsdienst des
Fachbereichs Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege der DGUV

DGUV Information 213-032
zu beziehen bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger oder unter
www.dguv.de/publikationen Webcode: p213032

© Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung,
auch auszugsweise, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.

Bildnachweis
Abb. 1: SVLFG; Abb. 2, 5: DGUV; Abb.3-4 7, 10-13, 15, 18: BGW; Abb. 7: UKBW;
Abb. 8: proDente e.V; Abb. 14: DMB GmbH; Abb. 16: Adobe Stock/DGUV

(1) Red. Anm.:

Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

1

Hier werden die Begriffe "Arbeitgeber" und "Beschäftigte" aus dem staatlichen Arbeitsschutzrecht verwendet.