DGUV Information 213-026 - Sicherheit und Gesundheit im chemischen Hochschulprak...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 6, Arbeiten mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitt...
Anhang 6
Sicherheit und Gesundheit im chemischen Hochschulpraktikum Grundwissen für Studierende (DGUV Information 213-026)

Anhangteil

Titel: Sicherheit und Gesundheit im chemischen Hochschulpraktikum Grundwissen für Studierende (DGUV Information 213-026)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-026
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 6 – Arbeiten mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel müssen sich in einwandfreiem Zustand befinden.

Die meisten Stromunfälle werden verursacht, weil elektrische Anlagen beschädigt sind, schadhafte oder ungeeignete elektrische Betriebsmittel verwendet oder Anlagen und Betriebsmittel überlastet werden. Stromunfälle können bei Menschen zu schweren Gesundheitsschäden oder bis zum Tod führen.

Stromunfälle können vermieden werden, wenn folgende Ratschläge beachtet werden:

Vor Beginn des Praktikums

  • Überprüfen Sie vor Beginn des Praktikums, ob die Gehäuse der verwendeten Betriebsmittel oder die Leitungen zur Versorgung mit Netzspannung beschädigt sind.

  • Verwenden Sie keine Betriebsmittel, die sichtbare Schäden aufweisen.

  • Benutzen Sie keine Steckdosen, die Brandspuren oder andere sichtbare Schäden zeigen.

  • Verwenden Sie keine defekten Geräte oder Anlagen und sorgen Sie dafür, dass defekte Geräte oder Anlagen nicht durch andere Personen weiter verwendet werden können.

  • Weisen Sie den Verantwortlichen des Praktikums auf den Schaden und die Gefahren hin.

  • Führen Sie keine Reparaturen oder Instandsetzungsarbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durch.

  • Informieren Sie sich über Lage und Funktion eines Notausschalters, mit dem im Gefahrfall die Stromzufuhr zu elektrischen Anlagenteilen und Betriebsmitteln schnell unterbrochen werden kann.

  • Bei Versuchen, bei denen stromführende Anlagenteile zugänglich sind (z. B. Elektrolyse), ist eine gesonderte Unterweisung notwendig. Sprechen Sie mit Ihrem Praktikumsverantwortlichen.

Während des Praktikums

  • Verwenden Sie elektrische Betriebsmittel nur bestimmungsgemäß, d. h. so wie in der Betriebsanleitung beschrieben.

  • Verwenden Sie keine nassen elektrischen Betriebsmittel.

  • Verstellen Sie nicht die Einstellungen von Sicherheitseinrichtungen.

  • Schalten Sie bei Schäden oder ungewöhnlichen Betriebszuständen (z. B. Überhitzen der Geräte, Rauchbildung, Geräusche, Gerüche) die Geräte oder Anlagen sofort ab und melden Sie dies dem für das Praktikum Verantwortlichen.

  • Verwenden Sie ortsveränderliche Mehrfachsteckdosenleisten nur mit Genehmigung des für das Praktikum Verantwortlichen und schalten Sie diese Mehrfachsteckdosen nicht hintereinander.

  • Ziehen Sie bei Herausziehen eines Steckers aus der Steckdose stets am Stecker, niemals an der Leitung!