DGUV Information 213-026 - Sicherheit im chemischen Hochschulpraktikum Eine Einf...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 11.4, Sofortmaßnahmen bei Unfällen
Abschnitt 11.4
Sicherheit im chemischen Hochschulpraktikum Eine Einführung für Studierende (bisher: BGI/GUV-I 8553)
Titel: Sicherheit im chemischen Hochschulpraktikum Eine Einführung für Studierende (bisher: BGI/GUV-I 8553)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-026
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 11.4 – Sofortmaßnahmen bei Unfällen

1.
Retten

  • Verletzte unter Selbstschutz aus Gefahrenbereich bringen

  • Alarmieren weiterer Personen im Gefahrenbereich

  • Gegebenenfalls Abschalten von Gas, Wasser, Strom

2.
Hilfe anfordern

Notruf-Nr./Zimmer-Nr./Adresse eintragen
Ersthelfer:
Notarzt:
Feuerwehr:
Giftzentrale:
Augenarzt:
Chirurgische Ambulanz:
Notrufangaben:
 Wo geschah es?
 Was geschah?
 Wie viele Verletzte?
 Welche Verletzungen?
 Warten auf Rückfragen!

3.
Erste Hilfe leisten

Wer fachkundig Erste Hilfe leisten will, muss als Ersthelfer aus- und fortgebildet sein.

Zur Beachtung:

  • Ein interner Unfallbericht muss bei jedem Unfall, d.h. auch bei einem, der nicht der ärztlichen Behandlung bedarf, abgegeben werden (Geschäftszimmer).

  • Eine Unfallanzeige an den zuständigen Unfallversicherungsträger muss dann abgegeben werden, wenn ein Versicherter getötet oder so verletzt ist, dass er ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen muss.

Ein Formblatt zum persönlichen Gebrauch ist auf der letzten Seite dieser Broschüre abgedruckt.