DGUV Information 215-611 - Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Hinweise f...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.5, Vorgehensweisen und Ziele der Täter
Abschnitt 2.5
Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Hinweise für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung zur Umsetzung der Unfallverhütungsvorschrift "Kassen" i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz (bisher: BGI/GUV-I 819-1)
Titel: Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Hinweise für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung zur Umsetzung der Unfallverhütungsvorschrift "Kassen" i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz (bisher: BGI/GUV-I 819-1)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-611
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.5 – Vorgehensweisen und Ziele der Täter

Im Bereich der Raubkriminalität sind z.B. zu nennen:

  • Überfälle während der Geschäftszeiten auf griffbereite Bargeldbestände in Geldinstituten und/oder Angriffe auf Hintergrundbestände.

  • Überfälle außerhalb der Geschäftszeiten mit Angriff auf Hintergrundbestände.

  • Abfangen von Versicherten des Geldinstituts beim Betreten oder Verlassen der Geschäftsräume zu Geschäftsbeginn/-ende oder Mittagspause, mit dem Ziel des Angriffs auf Hintergrundbestände.

  • Einschleichen während oder Einbrechen außerhalb der Geschäftszeit in die Geschäftsstelle mit dem Ziel des Angriffs auf Hintergrundbestände.

  • Angriff bei internen und externen Geldtransporten, mit dem Ziel, an die transportierten Werte zu gelangen.

  • Kundenberaubung im Zusammenhang mit einem Raubüberfall auf das Geldinstitut in den Geschäftsräumen des Geldinstituts, sofern Versicherte involviert sind.