DGUV Information 206-007 - So geht‘s mit Ideen-Treffen Tipps für Wirtschaft, Ver...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 206-007 - Arbeiten: entspannt, gemeinsam, b...
DGUV Information 206-007 - So geht‘s mit Ideen-Treffen Tipps für Wirtschaft, Verwaltung und Dienstleistung (DGUV Information 206-007)
Titel: So geht‘s mit Ideen-Treffen Tipps für Wirtschaft, Verwaltung und Dienstleistung (DGUV Information 206-007)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 206-007
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

So geht‘s mit Ideen-Treffen
Tipps für Wirtschaft, Verwaltung und Dienstleistung
(DGUV Information 206-007)

Gesund und fit im Kleinbetrieb

(bisher BGI 7007)

DGUV
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung
Spitzenverband

Stand der Vorschrift: Ausgabe September 2016

Selbsteinschätzung - Wo stehen Sie?

Zutreffendes bitte ankreuzen!

1.Bei uns kann die Arbeit selbstständig geplant und eingeteilt werden.|_|
2.Bei der Lösung von Problemen werden die Betroffenen immer mit einbezogen.|_|
3.Konflikte werden offen und fair ausgetragen.|_|
4.Ich sorge dafür, dass niemand bloßgestellt, zu Unrecht kritisiert oder ausgegrenzt wird.|_|
5.Bei uns gibt es keine Doppelarbeit.|_|
6.Wir überlegen regelmäßig, wie wir die Arbeit gemeinsam effektiver und stressfreier gestalten können.|_|
7.Bei uns werden Verbesserungsvorschläge genutzt, um die Arbeit besser und schneller zu organisieren.|_|
8.Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten bei uns, ungeachtet ihrer Stellung, die gleiche Wertschätzung.|_|
9.Bei uns finden regelmäßig Besprechungen statt.|_|
10.Über Neuerungen und Veränderungen werden die Beschäftigten frühzeitig informiert.|_|
11.Mir ist es wichtig, dass meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig Rückmeldung über ihre geleistete Arbeit erhalten.|_|
12.Gute Arbeit wird anerkannt.|_|

9-12
Super! Nutzen Sie die Ideen-Treffen, um Ihre Stärken weiter zu stärken. Die Ideen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Ihnen auch weiterhin helfen.

4-8
Sie sind auf dem richtigen Weg. Die Ideen-Treffen werden Sie auf Ihrem Weg unterstützen.

0-3
Nutzen Sie die Chance, mit den Ideen-Treffen schrittweise Schwächen ab- und Stärken aufzubauen.

Inhaltsübersicht Abschnitt
  
Selbsteinschätzung - Wo stehen Sie? 
Worum geht es?1
Was sollten Sie beachten?2
Wie laufen die Ideen-Treffen ab?3
Welche Regeln sind wichtig?4
Tipps für die Moderation5
Gefährdungsbeurteilung arbeitsbedingter psychischer Belastung6
Checkliste zum Ideen-Treffen (aus GDA-Leitlinie) 
Strukturiertes Vorgehen im Arbeitsschutzausschuss (ASA)7
Dialogorientiert unterweisen8
Aufgabenblatt - Beispiel9
Dokumentationsblatt zur Gefährdungsbeurteilung - Beispiel10

Impressum

Herausgeber:
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: 030 288763800
Fax: 030 288763808
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de

Projekt "Intervention"
Sachgebiet "Psyche und Gesundheit in der Arbeitswelt"
Fachbereich "Gesundheit im Betrieb" der DGUV.

Autoren:
Sonja Berger (Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft)
Roland Portun (Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie)
Stephan Rohn (Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie)
Gudrun Wagner (Berufsgenossenschaft Holz und Metall)
Betty Willingstorfer (Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe)

Titelbild: © VRD/Fotolia

Ausgabe Mai 2014 - aktualisierte Fassung September 2016

DGUV Information 206-007 (bisher BGI/GUV-I 7010-1) zu beziehen bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger oder unter www.dguv.de/publikationen