DGUV Information 214-038 - Gewitter auf dem Vorfeld von Verkehrsflughäfen Gefähr...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, Betroffene Arbeitsplätze
Abschnitt 2
Gewitter auf dem Vorfeld von Verkehrsflughäfen Gefährdungen und Schutzmaßnahmen (bisher: BGI/GUV-I 5144)
Titel: Gewitter auf dem Vorfeld von Verkehrsflughäfen Gefährdungen und Schutzmaßnahmen (bisher: BGI/GUV-I 5144)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-038
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – Betroffene Arbeitsplätze

Auf Flughäfen sind insbesondere auf dem Vorfeld viele Arbeitsplätze dadurch gekennzeichnet, dass Personen sich auf freien Flächen aufhalten. Für diese Personen besteht eine erhöhte Gefahr, von einem Blitz getroffen zu werden. Weitere Ursachen für gefährliche elektrische Spannungen werden jedoch oft verkannt. Starke Potentialunterschiede entstehen

  • im Gewitterfeld zwischen metallischen Arbeitsmitteln, Einrichtungen und dem Boden,

  • außerdem durch Influenz und Induktion in ausgedehnten Metallkörpern und längeren Kabelstrecken.

Dadurch kann es schon bei der Annäherung an ein Flugzeug zu einem unerwarteten Spannungsüberschlag vom Flugzeugrumpf auf Personen kommen.

Besondere Gefährdungen bestehen bei Tätigkeiten

  • im Freien,

  • mit Kontakt zur Flugzeugaußenhaut,

  • auf hochgelegenen oder ungeschützten Bedienständen,

  • in der Nähe von Bodengeräten, Fahrzeugen, Flugzeugen oder Masten.

Abb. 6 Arbeiten mit Kontakt zum Luftfahrzeug bzw. in der Nähe von Bodengeräten

Nachfolgend werden beispielhafte Arbeitsverfahren genannt, die in ein Schutzkonzept einzubeziehen sind.

Bodenverkehrsdienst

  • Be- und Entladen,

  • Umgang mit Sondergeräten,

  • Transport,

  • Ver- und Entsorgung (Wasser, Fäkalien, Strom, Klima),

  • Catern,

  • Walk-Out,

  • Verfahren von Fluggastbrücken,

  • Positionieren von Fluggast- und Servicetreppen,

  • Beförderung von Personen,

  • Schleppen von Luftfahrzeugen.

Ramp-Agent

  • Einweisung und Überwachung der Abfertigung,

  • Koordination,

Vorfeldaufsicht

  • Einweisung und Überwachung des Vorfeldverkehrs.

Tankdienst

  • Betankung.

Abb. 7 Flugzeugbetankung

Reinigung

  • Innenreinigung der Flugzeuge,

  • Außenreinigung der Flugzeuge auf Parkpositionen.

Flugzeugbewachung/-kontrollen

  • Bewachung und Zugangskontrolle,

  • Kontrolleinsätze durch Bundespolizei und Zoll.

Flugzeugwartung

  • Technische Kontroll- und Instandsetzungsarbeiten.

Crew

  • Betreten und Verlassen des Flugzeugs,

  • Outside-Check.

Enteisung

  • Enteisen von Luftfahrzeugen.

Wartung und Instandsetzung von stationären Einrichtungen

  • Instandhaltung von Beleuchtungsanlagen,

  • Instandhaltung von Versorgungsleitungen.

Auch auf dem Vorfeld tätige Fremdfirmen müssen in das betriebliche Blitzschutzkonzept eingebunden werden. Dieses ist bei der Einweisung der Firmen zu berücksichtigen.