DGUV Information 250-424 - Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsor...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, Spezifische Empfehlungen
Abschnitt 3.2
Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 23 "Obstruktive Atemwegserkrankungen, hier: Unausgehärtete Epoxidharze" (bisher: BGI/GUV-I 504-23f)
Titel: Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 23 "Obstruktive Atemwegserkrankungen, hier: Unausgehärtete Epoxidharze" (bisher: BGI/GUV-I 504-23f)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 250-424
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – Spezifische Empfehlungen

Eine Gesundheitsgefahr für die Atemwege beim Umgang mit unausgehärteten Epoxidharzen besteht insbesondere bei Tätigkeiten mit heißhärtenden Epoxidharzsystemen.

Atemwegssensibilisierende Komponenten der unausgehärteten Epoxidharzsysteme sind bei heißhärtenden Systemen Dicarbonsäureanhydride (DCA) und Amine (Härterkomponente).