DGUV Information 210-005 - Kegel- und Bowlinganlagen (bisher: BGI/GUV-I 8689)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5, Wie betreibe ich einen Bumper sicher?
Abschnitt 5
Kegel- und Bowlinganlagen (bisher: BGI/GUV-I 8689)
Titel: Kegel- und Bowlinganlagen (bisher: BGI/GUV-I 8689)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 210-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5 – Wie betreibe ich einen Bumper sicher?

Gefahrenbereich Bumper

Beim Absenken von kraftbetriebenen Bumpern können Quetsch- und Scherstellen

  • zwischen den waagerechten Führungen des Bumpers und der Standfläche (Kugel- bzw. Balllauffläche bzw. Fehlwurfrinne)

    und

  • zwischen den Halterungen und den Führungen

entstehen (Abb. 40).

Abb. 40 Gefahrstellen am kraftbetriebenen Bumper beim Absenken

Schutzmaßnahmen Bumper

Schutzmaßnahmen an kraftbetriebenen Bumpern sind z.B.

  • Begrenzung der wirksamen Energie auf maximal 75 N oder Absenken nur durch Eigengewicht unter 75 N,

  • vollflächige Auskleidung der Räume zwischen den Halterungen.

Beim Einsatz von handbetriebenen Bumpern (Abb. 41) oder bei manuell eingelegten Rollen (Abb. 42) kann auf Schutzeinrichtungen verzichtet werden.

Abb. 41 Handbetriebener Bumper

Abb. 42 Bumper - manuell eingelegte Rollen