DGUV Information 210-005 - Kegel- und Bowlinganlagen (bisher: BGI/GUV-I 8689)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.1, Abräumer (Sweep)
Abschnitt 4.1
Kegel- und Bowlinganlagen (bisher: BGI/GUV-I 8689)
Titel: Kegel- und Bowlinganlagen (bisher: BGI/GUV-I 8689)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 210-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.1 – Abräumer (Sweep)

Gefahrenbereich Abräumer

Quetsch-, Scher- und Einzugsstellen können z.B.

  • zwischen dem absenkenden Abräumer und der Bahn (Abb. 13),

  • an den Antrieben des Abräumers (Abb. 14) und

  • zwischen dem bewegten Abräumer und fest stehenden Bauteilen (Abb. 15), insbesondere in Verkehrswegen

auftreten.

Abb. 13 Vorderer Stellmaschinenbereich mit ungesichertem Abräumer

Abb. 14 Ungesicherte Kettentriebe des Abräumers

Abb. 15 Nicht gesicherte Gefahrstellen zwischen dem bewegten Abräumer und fest stehenden Bauteilen

Schutzmaßnahmen Abräumer

Geeignete Schutzmaßnahmen zwischen dem absenkenden Abräumer und der Bahn können z.B.

  • der Einsatz von Sicherheitslichtschranken (Abb. 17),

  • das Begrenzen der wirksamen Energie auf maximal 150 N (z.B. durch Kraftbegrenzung des Motors oder Absenken nur durch Eigengewicht unter 150 N)

sein.

Geeignete Schutzmaßnahmen zur Sicherung der Quetsch- und Scherstellen zwischen dem bewegten Abräumer und fest stehenden Bauteilen sind ausreichend dimensionierte seitliche Verdeckungen in den Verkehrswegen (Abb. 16).

Abb. 16 Gesicherte Gefahrstellen am Verkehrsweg

Abb. 17 Sicherung der Gefahrstellen im vorderen Bereich der Stellmaschine mittels Sicherheitsschranke; Anordnung ca. 35 cm über der Bahn