DGUV Information 203-058 - Schutz gegen Absturz bei Arbeiten an elektrischen Anl...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 7.2, Einsatz kollektiver Schutzeinrichtungen gegen...
Abschnitt 7.2
Schutz gegen Absturz bei Arbeiten an elektrischen Anlagen auf Dächern (bisher: BGI/GUV-I 8683)
Titel: Schutz gegen Absturz bei Arbeiten an elektrischen Anlagen auf Dächern (bisher: BGI/GUV-I 8683)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-058
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 7.2 – Einsatz kollektiver Schutzeinrichtungen gegen Absturz

Bestehen bei der Benutzung von Verkehrswegen und der Durchführung von Arbeiten auf Dächern Absturzgefahren, sind die Beschäftigten durch kollektiv wirkende Schutzeinrichtungen zu sichern.

Kollektiv wirkende Schutzeinrichtungen sind z.B. mobile Geländer, Dachfanggrüste und Auffangnetze (siehe Regel "Dacharbeiten" (BGR 203)).

Abb. 7.2.1: Mobiles Geländer

Abb. 7.2.2: Dachfanggerüst gemäß Abs. 4.3.4 Regel "Dacharbeiten" (BGR 203)

Bestehen bei der Benutzung von Verkehrswegen und der Durchführung von Arbeiten auf Dächern Absturzgefahren und ist der Einsatz kollektiv wirkender Schutzmaßnahmen unverhältnismäßig oder aus technischen Gründen nicht möglich, sind geeignete PSAgA durch den Unternehmer bereitzustellen und von den Versicherten zu benutzen.

Der Einsatz kollektiver Schutzmaßnahmen ist z.B. dann unverhältnismäßig, wenn

  • die Gefährdungen beim Einsatz der Schutzmaßnahmen größer als die bei der Durchführung der Arbeiten unter Benutzung von PSAgA sind

  • die Dauer der Errichtung der Schutzmaßnahmen in Missverhältnis zur Dauer der durchzuführenden Arbeiten steht und gleichzeitig ein ausreichender Schutz gegen Absturz durch PSAgA gewährleistet ist.

Technische Gründe, die einen Einsatz kollektiver Schutzmaßnahmen einschränken, liegen z.B. vor, wenn die örtlichen Gegebenheiten oder die Bausubstanz eine Errichtung nicht zulassen.