DGUV Information 203-052 - Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle Vortrag für...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, Einleitung
Abschnitt 1
Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle Vortrag für Einsatzkräfte (bisher: BGI/GUV-I 8677)
Titel: Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle Vortrag für Einsatzkräfte (bisher: BGI/GUV-I 8677)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-052
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – Einleitung

Nach der Erstveröffentlichung der BGI/GUV-I 8677 wurde den Autoren klar, dass das Thema "Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle" um ein weiteres Modul "Hochwasser" ergänzt werden muss. In der überarbeiteten Version der BGI/GUV-I 8677 werden die elektrischen Gefährdungen bei Hochwasser in einem 4. Modul erläutert. Diese umfangreiche Erweiterung entstand - wie die Ausgabe davor - durch einen Arbeitskreis der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM), durch Sicherheitsfachkräfte verschiedener Energieversorgungsunternehmen und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) - mit fachlicher Unterstützung verschiedener Feuerwehren.

Die Sicherheitsfachkräfte berichteten von Unfällen und Beinahunfällen von Feuerwehreinsatzkräften und anderen Rettungskräften bei Einsätzen in elektrischen Anlagen oder in deren Nähe. Gründe waren sehr oft nicht erkannte oder unterschätzte elektrische Gefahren.

Das Wissen zum Thema "elektrische Gefahr" und deren Auswirkung soll mittels dieser Information aufgearbeitet werden. Dabei soll kein neues Regelwerk entstehen, sondern der Inhalt der unterschiedlichen Fachinformationen für diesen Einsatzfall zusammengeführt werden.

Mit dieser Information und der dazugehörigen Präsentation soll es möglich sein, eine qualifizierte Ausbildung der verschiedenen Einsatzkräfte durchzuführen.

Diese Information soll den Mitarbeiter eines Energieversorgungsunternehmens bei einer Schulung genauso hilfreich unterstützen wie den Ausbilder der Rettungsorganisation, z.B. in einer Feuerwehr, des THW oder dem Rettungsdienst.

Die Präsentation wurde so gestaltet, dass Ausbilder auch ohne elektrotechnische Qualifikation die Lehrgangsinhalte verständlich vermitteln können. Jedoch ist es erforderlich, dass der Ausbilder über elektrotechnische Grundkenntnisse, z.B. aus der Feuerwehrausbildung, verfügt.